TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 363 Gäste online

Kalender

Dezember 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Kommende Termine

Keine Termine

Anmeldung

Spielberichte 3.Männer

Herren 3: Als Herbstmeister weiter auf Titelkurs

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 12. November 2017 um 19:42 Uhr Geschrieben von: mho Sonntag, den 12. November 2017 um 19:42 Uhr

Zwei Kantersiege im "englischen Monat" November, Auswärtssieg beim letztjährigen Meister, ungeschlagener Tabellenführer - es gäbe jetzt viele sportliche Superlative, die man über Gilchings Oide Bazis schreiben könnte, aber das wichtigste Fazit ist: SPASS MACHT'S!

Die Zuschauer, die sich vor Wochenfrist in die Gilchinger Rathaushalle zum Heimspiel der Herren III gegen den Nachbarn aus Weßling begeben hatten, durften sich vermutlich teilweise verwundert die Augen gerieben haben, denn ein Fazit aus diesem Spiel lässt sich jetzt ganz deutlich festhalten: Alter schützt vor gutem Handball nicht! Sehenswerte Kombinationen im Angriff, konsequente und strukturierte Deckungsarbeit und tolle Torhüterparaden waren auf Seiten der Gastgeber zu bewundern, die sich letztendlich überaus deutlich mit 30:15 gegen die zweite Garnitur des SC durchsetzten. Eine schnell herausgespielte 11:2-Führung nach 15 absolvierten Minuten war hierbei der Grundstein für den verdienten Sieg und ließ auch keinen Zweifel aufkommen, welche Mannschaft am Ende das Spielfeld als Sieger verlassen würde. Doch wie schon zu Beginn erwähnt, im Vordergrund soll neben allen sportlichen Erfolgen der Spaß an der Bewegung und am Handball stehen, und so bot dieses Spiel auch genügend Gelegenheiten, allen im Kader stehenden Spielern ausreichend Einsatzzeiten zu geben und dafür zu sorgen, dass sich alle Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

Am nun vergangenen Samstag waren Gilchings Oldies schon wieder im Einsatz, eine Partie, die ungleich schwieriger erschien, da man auswärts beim letztjährigen Meister SV Pullach 3 antreten musste. Zudem plagten das Team doch einige Verletzungssorgen, insbesondere die Ausfälle von Hansi Uhl und Lars Jentsch schwächten den Gilchinger Rückraum doch enorm. Dennoch meisterte die Mannschaft auch diese Prüfung mit Bravour, die zahlreich mitgereisten Auswärtsfans (danke, Susanne :-) ) sahen eine frühe 4:0-Führung für die Altvögel, ehe die Gastgeber zum ersten Mal einnetzen konnten. Zwar stockte der Gilchinger Angriff im Vergleich zu der Partie gegen Weßling diesmal im ersten Durchgang etwas, jedoch wurde durch gute Defensivarbeit das Torekonto des Gegners bis zur Halbzeitpause auf gerade einaml fünf gehalten, weswegen 11 eigene Treffer zu einer klaren Führung reichten. Im zweiten Spielabschnitt ließ dann leider hinten ein klein wenig die Konzentration nach, so dass Pullach zu mehr Treffern kommen konnte, doch dafür lief das Angriffsspiel flüssiger, so dass am Ende ein ebenso verdienter wie gefeierter 25:16-Auswärtserfolg zu Buche stand - ungeschlagene Herbstmeisterschaft inklusive.

Nun können die müden Recken erstmal ihre Knochen schonen und ihre Wunden lecken, der nächste Auftritt steht erst wieder im Januar 2018 auf dem Plan. Dann geht's hoffentlich weiter mit Spiel, Spaß und Erfolg.

 

Herren 3: Erster Sieg im ersten Spiel

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 05. Oktober 2017 um 05:59 Uhr Geschrieben von: mho Mittwoch, den 04. Oktober 2017 um 22:58 Uhr

Wie aufmerksamen Lesern unserer Homepage nicht entgangen sein dürfte, stellen Gilchings Falken in dieser Saison eine neuformierte dritte Herrenmannschaft, die in erster Linie aus sehr erfahrenen Akteuren besteht, aber auch dem einen oder anderen jungen Talent die Möglichkeit bietet, erste Luft im Herrenbereich zu schnuppern. Angetreten wird in der Bezirksklasse a.K., die aufgrund der nur 6 regulären Saisonspiele die maximal schwierigen Bedingungen bietet, sich für das am Saisonende anstehende Final-Four zu qualifizieren - Fehler können quasi kaum ausgeglichen werden!

Die Truppe aus Altvögeln und Küken hatte nun am vergangenen Sonntag erstmals Gelegenheit, ihr in einer intensiven Saisonvorbereitung (wieder)angeeignetes Handballkönnen unter Beweis zu stellen. Dabei stellte sich jedoch am Tag des Spiels heraus, dass das Trainingsprogramm wohl zu intensiv gewesen war, 3 der fest eingeplanten Akteure mussten schon zu Saisonbeginn verletzungsbedingt passen. Doch wer Gilching 3 jetzt aufgrund des dezimierten Kaders und des generellen Altersschnitts flügellahm erwartet hätte, durfte sich im Spiel gegen die zweite Garnitur des TV Bad Tölz schnell eines besseren belehrt sehen (wenn man das Spiel im Zeitraffer betrachtet, könnte man fast von Tempohandball sprechen).

Die Hausherren konnten sich bis zur Mitte der ersten Halbzeit, überragend geführt von Spielmacher Markus Knorr und in erster Linie getragen von den Toren der beiden Linkshänder Johannes Uhl und Frank Zeidler, einen 4-Tore-Vorsprung erarbeiten, der sogar noch höher hätte ausfallen können, wenn nicht zahlreiche freie Chancen vergeben worden wären. Doch Christian Hackenberg im Gilchinger Tor sorgte mit seinen zahllosen guten Paraden dafür, dass der Gegner trotz leichter Abschlussschwächen immer auf Distanz gehalten wurde. Als dann Fabi Müller kurz vor der Pause innerhalb von 11 Sekunden zweimal einnetzte, hatte sich Gilching 3 auf ein beruhigendes Polster von 6 Toren Differenz abgesetzt. So ging es dann mit 15:9 in die Pause.

In Durchgang zwei zeigten Gilchings Oldies dann ihre ganze Routine und konnten den Gegner durch konsequente Deckungs- und Defensivarbeit und Tore zum richtigen Zeitpunkt immer auf mindestens 4 Tore Differenz halten, ja zum Spielende hin sogar noch die überragende konditionelle Stärke des Kaders voll ausspielen und bis zum 25:17-Endstand auf 8 Tore Differenz davonziehen. Schön zu erwähnen an dieser Stelle ist, dass sich alle eingesetzten Feldspieler auch in die Torschützenliste eintragen konnten - insbesondere ein sicher positives Erlebnis für den Nachwuchsfalken Benjamin Bischoff, der seine beiden ersten Tore im Herrenbereich für Gilching erzielen konnte. Wir freuen uns auf das Bier :-)

Und jetzt schnell zur Regeneration, denn bereits im November steht die nächste Partie an, bei der dann hoffentlich alle Mann wieder soweit fit und flug- bzw. spielfähig sind.

   

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 13
Beiträge : 875
Weblinks : 134
Seitenaufrufe : 951735