TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 503 Gäste online

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kommende Termine

Sa, 27. Jan. 16:15 -
HSG Isar-Loisach - wC
Sa, 27. Jan. 18:15 -
TV Bad Tölz - 2.Männer
Sa, 27. Jan. 20:00 -
TV Bad Tölz II - 3.Männer
So, 28. Jan. 10:00 -
TSV Herrsching - mC
So, 28. Jan. 11:00 -
TuS FFB - wC II
So, 28. Jan. 16:00 -
ESV 27 Regensb. - mB
So, 28. Jan. 18:00 -
TSV Landsberg - 1.Männer
So, 28. Jan. 18:00 -
HC Gauting - Damen
Sa, 03. Feb. 14:30 -
wC II - SG Süd
Sa, 03. Feb. 16:15 -
wC - HT München

Anmeldung

1.Männer - TV Memmingen - Presse Vorbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Quelle: Münchner Merkur e-Paper

 

Noch vier Punkte, dann ist der Klassenerhalt eingetütet

TSV Gilching kann sich schon vor der Weihnachtspause höheren Zielen widmen, wenn er gegen Memmingen und in Pullach gewinnt

Gilching – Am Anfang wusste Klaus Schmid selbst nicht so genau, wie er die Meldung aus Fürstenfeldbruck einordnen sollte. Der Gilchinger Handballtrainer hörte vom TuS, das sich dessen gefährlichster Torschütze Marcus Hoffmann an der Schulter verletzt hatte. Bei einem Angreifer, der pro Partie auf ungefähr elf Treffer kommt, ist dies kein unerheblicher Faktor. Aber dann hat sich Schmid gedacht, „dass die Brucker auch ohne ihn durchmarschieren werden“. Sollte es wirklich so kommen, wie der Coach und alle Welt vermuten, dann bleibt für die Gilchinger in dieser Saison nicht viel mehr als die Vize-Meisterschaft übrig, denn der Abstand zum souveränen Tabellenführer der Bezirksoberliga beträgt nach neun Begegnungen schon satte fünf Punkte. Und so beschäftigt sich Schmid lieber mit dem Naheliegenden. „Vier Punkte brauchen wir noch, dann ist der Klassenerhalt eingetütet.“

Die möglichst schnell einzufahren, sollte eigentlich kein Problem darstellen, zumal es der Spielplan ausgesprochen gut mit dem TSV meint. Am Sonntag (18 Uhr) erwartet er in der Rathaushalle den Tabellenviertletzten TV Memmingen, bevor es eine Woche später zum Schlusslicht nach Pullach geht.

Wenn alles optimal läuft, kann der Coach gegen Memmingen zum ersten Mal in dieser Runde elf Akteure aufbieten. Florian Hintz kehrt wieder aus dem Urlaub zurück. Außerdem sollten sich die Handicaps von Anatol Wegener (Erkältung) und Uros Bojanic (Finger verbogen) als nicht so gravierend herausstellen, als dass um ihren Einsatz gezittert werden müsste. Nur Matthias Rapp ist am Wochenende schon anderweitig verplant.  hch

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 13
Beiträge : 876
Weblinks : 134
Seitenaufrufe : 967636