TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 91 Gäste online

Kalender

August 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Kommende Termine

Keine Termine

Anmeldung

2.Männer – TSV Schongau - Presse Nachbericht

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Quelle: Münchner Merkur e-Paper

 

TSV Gilching-A. II – TSV Schongau 27:24

Nach dem im Abstiegskampf überlebenswichtigen Heimsieg benötigte Axel Bruckmoser ein Beruhigungsgetränk. „Ich war echt kaputt. Es war extrem“, berichtete der Trainer des TSV Gilching-Argelsried II. Er durchlebte am Samstag ein Wellenbad der Gefühle. Die gut aufgestellten Gastgeber begannen zwar ordentlich, waren aber zunächst vom Wurfpech verfolgt. Nach 13 Minuten lag Gilching mit 3:8 hinten. Danach starteten die Hausherren eine Aufholjagd bis zum 10:10. Der eigentliche Wahnsinn sollte aber noch folgen. Zehn Minuten nach der Pause führten die Schongauer mit 21:17, und es sah zappenduster aus für die Bezirksoberliga-Reserve. „Wie die ganze Mannschaft dann geschlossen das Spiel gedreht hat, war sensationell. Für die zehn Tore bis zum 27:24 Endstand waren sieben verschiedene Schützen verantwortlich. Und dann war da noch Sören Heise aus der Dritten. Vorne wie hinten hat der oide Bazi ein überragendes Spiel gemacht. Da merkt man, dass der früher einige Klassen höher aufgelaufen ist und das Spiel einfach verstanden hat“, schwärmte Bruckmoser. Ein Sonderlob bekamen auch die beiden Comebacker Sebastian Mayr und Oliver Emmrich. „Das sind Kämpfer, wie man sie sich für so ein Spiel wünscht.“ Großen Anteil am Sieg hatte auch die Leihgabe aus der ersten Mannschaft, Uros Bojanic, der elf Treffer beisteuerte.

Torschützen: Bojanic 11/2, Heise 4, Emmrich 3, Mayr 3, Schneider 3, Bischoff 1, Rühe 1, Sperlich 1

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 151
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 718336