TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 468 Gäste online

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kommende Termine

Sa, 27. Jan. 16:15 -
HSG Isar-Loisach - wC
Sa, 27. Jan. 18:15 -
TV Bad Tölz - 2.Männer
Sa, 27. Jan. 20:00 -
TV Bad Tölz II - 3.Männer
So, 28. Jan. 10:00 -
TSV Herrsching - mC
So, 28. Jan. 11:00 -
TuS FFB - wC II
So, 28. Jan. 16:00 -
ESV 27 Regensb. - mB
So, 28. Jan. 18:00 -
TSV Landsberg - 1.Männer
So, 28. Jan. 18:00 -
HC Gauting - Damen
Sa, 03. Feb. 14:30 -
wC II - SG Süd
Sa, 03. Feb. 16:15 -
wC - HT München

Anmeldung

Spielberichte Männliche B-Jugend

mB - Punkteteilung in Bad Tölz

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. März 2015 um 13:53 Uhr Geschrieben von: Basti Montag, den 09. März 2015 um 13:53 Uhr

Punkteteilung in Bad Tölz

Zu ungewohnt früher Zeit durfte man am Sonntag, dem 08.03 zur letzten Partie in dieser Saison nach Bad Tölz fahren. Da das Spiel bereits um 10 Uhr stattfinden sollte und man ca. eine einstündige Autofahrt vor sich hatte, traf man sich bereits um 8 Uhr am Treffpunkt und man sah sowohl den Spielern, den Eltern als auch den Trainern an, dass die meisten in der Regel am Sonntag länger schlafen. Zudem musste man sich mit Verletzungspech arrangieren und kurzfristigen Absagen den Morgen vermiesen lassen und man brach mit lediglich 8 Spielern auf, um den 3. Tabellenplatz endgültig gegen Karlsfeld zu sichern. Doch wie sagt man so schön, der frühe Vogel fängt den Wurm und so konnte man auf dem Weg gen Süden immerhin ein wunderbares Alpenpanorama, bei prächtigem Sonnenschein betrachten und die Müdigkeit wich langsam der Vorfreude auf das Spiel.

In Bad Tölz angekommen, war von vornherein klar, dass dieses Spiel nicht auf die leichte Schulter zu nehmen sei. So hatte man bereits im Hinspiel erhebliche Schwierigkeiten gegen die beiden halben Rückraumspieler und wollte dieses Mal verhindern, dass die beiden wieder 70% der gegnerischen Tore werfen.

Nachdem beide Mannschaft die Torhüter warm geworfen hatten, konnte Bad Tölz mit 1:0 in Führung gehen, ehe Gilching direkt im Anschluss den Ausgleich erzielte. Wieder vergingen zahlreiche Torlose Angriffe bevor der nächste Treffer fiel, auf den direkt der Ausgleich folgte. Dieses Schema zog sich die komplette 1. Hälfte durch, wobei die Gilchinger Jungs stets 1-2 Tore in Führung lagen. Leider muss man sagen, dass die Abwehrleistung bei weitem nicht so ansprechend war wie noch eine Woche zuvor gegen den Klassenprimus aus Fürstenfeldbruck. Zu zaghaft ging man die beiden vor dem Spiel angesprochenen Rückraumspieler an und dementsprechend sollten diese am Ende auch 17 Tore für ihre Mannschaft beisteuern. (Was immerhin nur ca. 65% der Tore entsprach) Nach dem 12:12 Ausgleich kurz vor der Pause gelang es den Jungs nochmal in den letzten 2 Minuten auf 14:12 davonzuziehen und dementsprechend beruhigter in Pause zu gehen.

In der Halbzeitpause sprach man erneut vor allem den sehr schrittfreudigen Halbrechts der Gastgeber an und forderte die Abwehr auf diesen noch aggressiver und offensiver anzugehen. Im Angriff wollte man ruhiger spielen und gezielt mit Spielzügen sichere Tore erzielen.

Nach ausgeglichenem Anfang der zweiten Halbzeit konnte zunächst Bad Tölz gleichziehen (17:17), ehe Gilching sich zum Ersten Mal in diesem Spiel mit vier Toren absetzen konnte(18:22). In dieser Phase agierte die Deckung endlich wie gefordert und zudem kamen ein bisschen das Wurfpech der Heimmannschaft und die Überzahlminuten der Gäste. Die bis dahin aufgestellte Manndeckung gegen Flo Schneider zeigte noch keine Wirkung. Sichtlich zu sorglos aufgrund der 4-Tore Führung und doch verunsichert, durch die Manndeckung auf Gilchings besten Werfer, vertändelte man im Angriff zwei Mal den Ball und erschrocken, durch den geschmolzenen Vorsprung, ließ man Bad Tölz 2 min vor Ende zum 25:25 Ausgleich einnetzen. Dank einem schönen kreiszusammenspiel der beiden Flos, ging man zwar nochmal in Führung, aber kassierte leider doch noch den Ausgleichstreffer zum Endstand von 26:26.

Die Punkteteilung konnte man durchaus als gerecht ansehen, da sich die Gastgeber nie aufgegeben haben und die gilchinger Jungs dafür nicht clever genug den 4 Tore Vorsprung aus der 43. min verwalten zu können.

Nachdem überraschenderweise Karlsfeld daheim gegen Herrsching gewinnen konnte, war der eine Punkt aus dieser Partie am Ende doch noch Gold wert, denn somit konnte man sich den 3. Tabellenplatz einer, am Ende, sehr durchwachsenen aber nicht minder erfreulichen Saison sichern.

Zum Abschluss der Saison ist allen Spielern des Jahrgangs 98` noch viel Erfolg in der nächstjährigen A-Jugend und allen weiteren Mannschaften in denen sie spielen werden zu wünschen. Von Trainerseite aus lässt sich sagen, dass die Saison Freude bereitet hat und es immer wieder schön ist, dass man die Entwicklung von Mitspielern zu Führungsspielern erleben darf.

Die nächstjährige B-Jugend wird dann am 18.4 Oder 19.4 an noch unbekanntem Ort zu noch unbekannter Zeit die erste Runde zur Landesligaqualifikation antreten.

Für Gilching spielten: Ludwig Meindl(TW), Florian Schneider(11/2), Florian Bischoff(5), Johannes Reichle(4), Tobias Königsbauer(3), Marc Wich

 

mB - Achtungserfolg trotz 23:26 Niederlage

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 03. März 2015 um 17:25 Uhr Geschrieben von: Basti Dienstag, den 03. März 2015 um 17:25 Uhr

 

Nach dem wichtigen 31:25 Auswärtserfolg gegen den direkten Verfolger Karlsfeld vergangene Woche, wollte man an die gute Leistung anknüpfen und im letzten Heimspiel dieser Saison alles geben, um möglichst lange gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Fürstenfeldbruck mitzuhalten und am Ende vielleicht auch noch ein oder zwei Pünktchen behalten zu können. Der Gegner, der am Wochenende zuvor noch die 50 Tore-Marke geknackt hatte, setzte sich zu Beginn schnell auf zwei Tore ab, die man zwar ebenso schnell ausgleichen konnte, (4:4) aber auch prompt wieder verspielte bis die Gäste 4:7 in Führung lagen. Nach der Auszeit auf Gilchinger Seite und gezielten Anweisungen schafften es die Jungs mit einer vorbildlichen kämpferischen und motivierten Leistung den Rückstand beim 9:9 erstmals zu egalisieren und zur Halbzeit sogar mit 14:13 in Führung zu gehen. Die Abwehr um Joe Reichle stand bis auf wenige Aussetzer sattelfest und ein gut aufgelegter Ludwig Meindl erledigte den Rest. Im Ganzen agierte die komplette Deckung so wie gewünscht: Hart, aber fair.

Die Halbzeitpause diente hauptsächlich zur Erholung nach der ersten kräftezehrenden Halbzeit. Man wollte genauso weiter machen wie man eben aufgehört hatte und die sich bietende Chance am Schopfe packen.

Leider erwischten wieder die Brucker den besseren Start und konnten den Rückstand in 10 min in einen drei Tore Vorsprung verwandeln. Die Gilchinger gaben sich allerdings nie auf und hielten stark dagegen. Durch clever gespielte Angriffe und schnelle Gegenstöße, über den wieder einmal sehr erfolgreichen Flo Schneider, kämpfte man sich bis zum 19:20 heran, ehe man den Jungs die Anstrengung des Spiels, auf diesem Niveau mit nur zwei Auswechselspielern, ansah. Die technischen Fehler und Fehlschüsse häuften sich und Die Gäste zogen erneut auf drei Tore davon 21:24, ehe der Endstand 23:26 auf der Anzeigetafel leuchtete.

Auch wenn man das Spiel am Ende doch verloren hat, so lässt es sich als Erfolg verbuchen, wie die Mannschaft als eine Einheit gegen das, in dieser Liga komplett unterforderte, Spitzenteam lange die Partie offen gestalten konnte. Leider ist die Saison nach dem nächsten Wochenende bereits vorbei, denn langsam zeigen die Jungs wirklich was sie auf dem Kasten haben und, dass einige der Niederlagen dieser Saison nicht nötig gewesen wären. Nächstes Wochenende wartet das letzte Spiel für den Jahrgang ´98 in der B-Jugend in Bad Tölz, welches als erfolgreicher Abschluss auf jeden Fall gewonnen werden soll.

Für Gilching spielten und trafen: Ludwig Meindl(TW), Florian Schneider(9/2), Florian Bischoff(6), Bene Batzer(3), Johannes Reichle(2), Tobi Königsbauer(2), Marc Wichmann(1), Moritz Bischof und Christopher Ziß

 

mB - mB sichert 3. Tabellenplatz in Karlsfeld

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. Februar 2015 um 23:41 Uhr Geschrieben von: Philipp Sonntag, den 22. Februar 2015 um 23:36 Uhr


mB sichert 3. Tabellenplatz in Karlsfeld


Es stand viel auf dem Spiel beim Duell zwischen dem 4. Karlsfeld und dem 3. Gilching. Mit einem Sieg der mB beim Verfolger Karlsfeld könnte man den Abstand auf 4 Punkte erhöhen, was im Kampf um Platz Drei einen großen Schritt bedeuten würde, zumal in der nächsten Woche der ungeschlagene Klassenprimus Fürstenfeldbruck in die Gilchinger Rathaushalle kommt.
 
Dementsprechend motiviert begann das Team. Durch eine konzentrierte Deckung fand man gleich gut ins Spiel und konnte sich direkt einen Vorsprung erspielen (0:3). Dann jedoch schlichen sich die ersten Fehler ins Gilchinger Spiel, was die technisch starken Karlsfelder zu nutzen wussten. Nach 10 Minuten war die Partie wieder ausgeglichen (5:5). Nun entwickelte sich ein offener Schlagaustausch. Die Führung wechselte minütlich, ohne das es einer Mannschaft gelingen sollte sich entscheidend abzusetzen (10:9 – 11:12 – 13:12). Schließlich ging es mit einem knappen 13:14 Führung für Gilching in die Pause.
 
Anscheinend fanden die drei Trainer Sebastian Mende, Jürgen Hoffman und Philipp Laumer erneut die richtigen Worte in der Kabine denn man erwischte abermals den besseren Start in die zweite Hälfte. Bevor die Karlsfelder ihren ersten Treffer in der zweiten Halbzeit erzielen konnten, trafen die Gilchinger dreimal und konnten sich so erstmals einen 4 Tore Vorsprung erspielen. Dies sollte spielentscheidend sein, denn dieser Vorspung konnte bis zum Ende verteidigt werden und sogar noch ausgebaut werden. Entscheidenden Anteil daran hatte die immer stärker werdende Abwehr um Kapitän Johannes Reichle, der eine bärenstarke Leitung ablieferte, sowie Florian Schneider im Angriff. Mit seiner Athletik und seinem heute unbändigen Willen gelang es der Abwehr der Hausherren nie ihn in den Griff zu bekommen und so gelangen ihm heute unglaubliche 16 Treffer. Nachdem sich auch alle anderen Gilchinger Feldspieler in die Torschützenliste eintragen konnten, stand nach 50 Minuten ein verdienter 31:25 Sieg auf der Anzeigetafel.
 
Vor allem die kämpferische Leistung des gesamten Teams erfreute die zahlreich mitgereisten Gilchinger Anhänger. Nächste Woche gilt es, genauso konsequent zu verteidigen, um den großen Favoriten aus Bruck das Leben möglichst schwer zu machen. Vielleicht ist die große Überraschung ja möglich.
 
Für Gilching spielten:
Ludwig Meindl (TW), Florian Bischoff (3), Benedikt Batzer (2), Nedim Sancakli (1), Florian Schneider (15+1), Marc Wichmann (1), Johannes Reichle (3), Christopher Ziß (2), Tobias Königbauer (2)

   

mB - gegen Wessling

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. Februar 2015 um 23:37 Uhr Geschrieben von: Johannes Montag, den 09. Februar 2015 um 18:45 Uhr

Lokalderby: Gilching- Weßling


Im Hinspiel in Weßling blamierte sich Gilching und verlor 26:23. In jenem Spiel war die Abwehr nicht agressiv genug und der Angriff ideenlos. Nun wollten die Spieler vor den Faschingsferien nicht nur die Trainer zufriedenstellen und nach dem Aufwärtstrend gegen Allach war man zuversichtlich.

Am Anfang hatten die Jungs noch Probleme, da sie in der Abwehr nicht aktiv genug waren.

Doch jeder gab sein Bestes und man bekam schließlich auch die Außen in den Griff. Insgesamt war die Abwehr zufriedenstellend.

Im Angriff waren zu viele hektische Einzelaktionen, doch dank Florian Schneiders Durchschlagskraft waren Gilching und Weßling gleich auf. Hin und wieder konnte man jedoch erkennen, dass die Mannschaft auch schön spielen kann. Leider muss man hinzufügen dass zeitweise die Torausbeute zu wünschen übrig lies.

Gilching ist dann gut in die zweite Halbzeit gestartet, trotzdem war das Spiel weiterhin ausgeglichen, da man viele 2 Minuten-Strafen kassierte. Am Ende konnten sich die Jungs absetzten, weil man vorne abgezockter war als der Gegner und hinten nochmal zulegen konnte.

Man kann den Willen der Mannschaft in der 2. Halbzeit loben. Nun ist erst mal Pause, dann geht es nach Karlsfeld zum Showdown um Platz 3.

Für Gilching spielten:

Ludwig Meindl(TW), Moritz Bischof(1), Florian Bischoff(2), Benedikt Batzer(2), Nedim Sancakli, Florian Schneider(14/5), Marc Wichmann, Tobias Königbauer(3), Johannes Reichle(5), Christopher Ziß, Pascal Lang

 

mB - Mit klarem Aufwärtstrend gegen Herrsching und Allach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 22:16 Uhr Geschrieben von: Philipp Mittwoch, den 04. Februar 2015 um 22:16 Uhr

mB mit klarem Aufwärtstrend gegen Herrsching und Allach

 
Während sich die Jungs der mB-Jugend am letzten Wochenende noch gegen den Tabellenzweiten Herrsching mit (11:10) 21:24 geschlagen geben mussten, gelang an diesem Samstag ein deutlicher (3:13) 12:26 Auswärtssieg in Allach.
 
Bereits gegen Herrsching ließ sich die positive Tendenz absehen. Besonders in der Abwehr wurde konsequent verteidigt und so ging man mit einer knappen11:10 Führung in die Pause. Leider ließ in der zweiten Halbzeit die Treffsicherheit im Angriff und die Konzentration nach und so musste man sich nach einem spannenden Spiel mit 21:24 geschlagen geben.

 
Gegen Herrsching spielten:
Ludwig Meindl (TW), Manuel Achatz (TW), Moritz Bischof (4), Florian Bischoff (4), Benedikt Batzer (4), Nedim Sancakli, Florian Schneider (3+1), Marc Wichmann (1), Tobias Königbauer (3), Pascal Lang und Christopher Ziß (1).
 
 
Mit der Erinnerung an ein schweres Heimspiel in der Hinrunde, reiste man nach Allach. Nach langer Verletzungspause konnte Kapitän Johannes Reichle erstmals wieder mitwirken. Dies und die positiven Erfahrungen aus dem Derby in der Woche zuvor schien die Mannschaft zu motivieren. Schon beim Aufwärmen zeigte sich die Mannschaft sehr Entschlossen.
 
Genauso starte man dann auch ins Spiel. Im Angriff kam man mit flüssigem Spiel immer wieder zu klaren Wurfchancen. Besonders Florian Schneider und Florian Bischoff fanden wieder zurück zu alter Stärke. Durch ihre Wurfgewalt gelang ihnen Tor um Tor. Zusammen warfen sie 18 der 26 Tore und damit allein mehr als der Gegner an diesem Tag. In der Deckung wurde an die Leistung vom Vorspiel angeknüpft und unterstütz durch den genesenen Abwehrchef Johannes Reichle musste man in der Ersten Halbzeit gerade ein mal 3 Gegentore hinnehmen.
 
In der zweiten Halbzeit ließ die Konsequenz etwas nach. Dennoch konnte der Vorsprung erst gehalten und später weiter ausgebaut werden. Nach Abpfiff stand ein auch in der Höhe hoch verdienter 26:12 Sieg.
An diese Leistungen gilt es nun gegen Weßling anzuknüpfen um das Saisonziel – Platz 3 – noch zu erreichen. Besonders gegen Weßling hat man noch eine Rechnung offen, verlor man doch das Hinspiel in Weßling nach desaströser Leistung. Mit einer Leistung wie gegen Allach sollte eine Wiedergutmachung möglich sein.

 
In Allach Spielten:
Ludwig Meindl (TW), Manuel Achatz (TW), Moritz Bischof (1), Florian Bischoff (8), Benedikt Batzer (2), Nedim Sancakli (1), Florian Schneider (7+3), Johannes Reichle (2), Tobias Königbauer und Christopher Ziß (2)
   

Seite 5 von 12

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 13
Beiträge : 876
Weblinks : 134
Seitenaufrufe : 967640