TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 459 Gäste online

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kommende Termine

Sa, 27. Jan. 16:15 -
HSG Isar-Loisach - wC
Sa, 27. Jan. 18:15 -
TV Bad Tölz - 2.Männer
Sa, 27. Jan. 20:00 -
TV Bad Tölz II - 3.Männer
So, 28. Jan. 10:00 -
TSV Herrsching - mC
So, 28. Jan. 11:00 -
TuS FFB - wC II
So, 28. Jan. 16:00 -
ESV 27 Regensb. - mB
So, 28. Jan. 18:00 -
TSV Landsberg - 1.Männer
So, 28. Jan. 18:00 -
HC Gauting - Damen
Sa, 03. Feb. 14:30 -
wC II - SG Süd
Sa, 03. Feb. 16:15 -
wC - HT München

Anmeldung

Spielberichte Männliche B-Jugend

mB - siegt im letzten Heimspiel gegen Allach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. März 2014 um 06:32 Uhr Geschrieben von: Philipp Dienstag, den 18. März 2014 um 06:32 Uhr

 
Für die Trainer war bei diesem Spiel der Stress vor Anpfiff wohl größer als während dem Spiel. Denn nicht nur die Kaderzusammenstellung, nach vielen Ausfällen (Trainer Jürgen Hoffmann sowie Manu Laux, Chris Ziß, Christoph Reinert und Jonas Bichteler) Unsicherheiten (Felix Kraisy kam erst kurz vor Anpfiff aus Italien zurück, Flo Schneider am Fuß angeschlagen) und Aushilfsfragen (Andi Herz und Peter Vogel verstärkten das Team) war erst kurz vor Spiel klar, sondern auch die Trikots machten Probleme. Nachdem Allach mit nur einen Trikotsatz anreiste, der dazu noch genauso rot war, wie der der Gilchinger und die Leibchen der Abteilung orange sind, bedarf es einer kurzfristigen Aushilfe der Damenmannschaft, die in letzter Sekunde noch alte gelbe Leibchen auftreiben konnten. Noch einmal vielen Dank hierfür!!!
Waren dann endlich alle Unklarheiten beseitigt konnte sich endlich auf das Spiel konzentriert werden. Durch das Aushelfen von Peter Vogel und Andi Herz sowie den kurzfristigen Einsatz von Felix Kraisy und Flo Schneider stand den Trainern Basti Mende und Philipp Laumer unverhofft ein richtig stark besetzter Kader zur Verfügung. Nach dem knappen Sieg im Hinspiel war also klar, das mit diesem Kader unbedingt gewonnen werden musste und das Team fest endschossen sich einen schönen Saisonabschluss zu erarbeiten.
Das Spiel begann zerfahren, mit einigen Fehlern in der Deckung und Unkonzentriertheiten im Angriff beider Mannschaften, sodass es beiden Mannschaften nicht gelang besondere Akzente zu setzen. (3:3) Erst nach 10 Minuten und ein Paar Umstellungen in der Deckungszentraler der Gilchinger fand das Team so richtig ins Spiel und konnte einen 4-Tore Vorsprung erarbeiten. Besonders Florian Bischoff stach in dieser Phase heraus. Durch ein deutlich disziplinierteres Verhalten und viel Bewegung konnte er mit seiner Wurfgewallt ein ums andere mal einnetzen. Zum ende der Ersten Halbzeit lies die Konzentration jedoch wieder etwas nach. Vor allem in der Deckung gelang den Allachern, meist über ihren bulligen rechten Rückraumspieler, einige unnötige Treffer, sodass sich Gilching nicht mehr weiter absetzen konnte und mit einer 12:8 Führung in die Pause ging.
In der Pause stellte man in der Deckung auf eine etwas defensivere 6:0 Deckung um, um sich noch mehr auf die vielen 1 gegen 1 Duelle gegen die kräftigen Rückraumspieler der Allacher einzustellen.
So gelangen den Allachern zum Beginn der zweiten Halbzeit zwar kaum mehr Tore aus dem Rückraum, dafür jedoch immer wieder Treffer über ihren Kreisläufer, der in der ersten Halbzeit noch nicht einen Ball in die Finger bekommen hatte. Nach weiteren 10 Minuten, in denen es dem Mittelblock um Johannes Reichle und Andreas Herz nicht gelang den Kreisläufer auszuschalten (14:11) stellte das Trainerteam auf die alte Deckungsvariante der 3-2-1 zurück, jedoch mit einer defensiveren Ausrichtung der Halbverteidiger. Dies brachte dann endlich den gewünschten Erfolg und Gilching gelang es sich auf 18:11 abzusetzen und das Spiel damit zu entscheiden. Dies gab den Trainern nun die Gelegenheit munter durch zu wechseln. In den letzten Minuten gelang es den Vorsprung nahezu zu verteidigen und somit einen im Endeffekt sicheren und verdienten 23:18 Sieg einzufahren.
Mit dieser soliden Leistung konnte das Trainerteam sehr zufrieden sein, auch wenn sowohl in der Deckung als auch im Angriff noch steigerungspotenzial vorhanden war. Dies gilt es im letzten Saisonspiel gegen den schon feststehenden Meister aus Eichenau abzurufen, möchte man auch dort gewinnen. Mit einem Sieg könnte man den Dritten Tabellenplatz gewinnen, was für genügend Motivation sorgen sollte.
Es spielten:
Stefan Kreuzholt(TW), Manuel Achatz(TW),Johannes Reichle(1), Felix Kraisy(2+1), Florian Schneider, Kasra Zarinebaf-Asadi(1), Lars Huppert(4), Michael Knör(2), Andreas Herz(1),Peter Vogel(3), Florian Bischoff(6), Pirmin Schefers(1);
 

mB2 - siegt 26:20 gegen Ettal

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 18. Februar 2014 um 06:35 Uhr Geschrieben von: Philipp Dienstag, den 18. Februar 2014 um 06:35 Uhr

 
Durch eine ausgeglichene Leistung aller Spieler gelang der zweiten gilchinger Garde ein im Großen und Ganzen verdienter 26:20 Sieg (Halbzeitstand 13:10) gegen den SSV Ettal, gegen den das Hinspiel noch ausgefallen ist. Vielen Dank an die beiden C-Jugendlichen Benedikt Batzer und Steven Bauer die sich beide sehr gut geschlagen haben und eine echte Verstärkung darstellten.
Es spielten: Manuel Achatz(TW), Florian Schneider(4), Steven Bauer, Valentin Otto, Kasra Zarinehbaf-Asadi(2), Primin Schefers(5), Christoph Reinert(2+1), Florian Bischoff(4), Johannes Reichle(2), Chirstopher Ziß(2), Benedikt Batzer(2);
 

mB - 5.Sieg in Folge

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 17. Februar 2014 um 19:15 Uhr Geschrieben von: Smidi Montag, den 17. Februar 2014 um 19:14 Uhr

Gilching`s B-Jugend landete in der Rückrunde den 5.Sieg in Folge und festigte damit den 4.Tabellenplatz in der BOL. Beim sehr spielstarken TSV Partenkirchen beendeten die Gilchinger die Partie hauchdünn aber verdient mit 20:19 (8:7) Toren.

In der ersten Halbzeit beherrschten die Abwehrreihen beider Mannschaften eindeutig die Szene. Die Gilchinger hatten zunächst den besseren Start, führten mit 5:2, konnten sich dann aber nicht weiter absetzen.

In der zweiten Halbzeit bot sich das selbe Bild. Zwei Minuten vor Schluß lagen die Gäste mit zwei Toren in Vorsprung und hatten Ballbesitz. Trotz zweier Auszeiten und klaren Anweisungen verloren die Gilchinger in dieser Phase viermal den Ball und gestalteten die letzten Minuten unnötig dramatisch. Die kämpferische Einstellung der Mannschaft war überaus lobenswert, nur mit der Routine in wichtigen Spielabschnitten happerte es.

Lediglich das Duo Lars Huppert und Felix Kraisy behielten neben Linksaußen Christoph Reinert klaren Kopf. Auch Torhüter Stefan Kreuzholz hielt sicher.

Lars Huppert 4, Felix Kraisy 9/3, Christoph Reinert 2, Pirmin Schefers 1, Florian Bischoff 1, Michael Knör 2, Manuel Laux 1

   

mB - geschlossene Mannschaftsleistung reicht zu sicherem Sieg gegen Olching-Gröbenzell

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 10. Februar 2014 um 19:53 Uhr Geschrieben von: Philipp Montag, den 10. Februar 2014 um 19:53 Uhr

 
 
Das Hinspiel zwischen Gilching und der Spielvereinigung Olching-Gröbenzell verlief denkbar knapp. Nur mit einem Tor Unterschied musste sich das damals stark geschwächte Gilchinger Team geschlagen geben. Diese knappe Niederlage wollte man nun, mit nahezu komplettem Kader durch einen Heimsieg ausgleichen und damit den 4. Platz in der Tabelle absichern.
Das Team musste nur den krankheitsbedingten Ausfall von Spielmacher Pirmin Schefers ausgleichen. Für ihn startete Manuel Laux in der Mitte. Das Spiel begann sehr ausgeglichen. Bis zum Spielstand von 6:6 gelang es keiner Mannschaft sich abzusetzen. Erst dann gelang es Gilching, angetrieben durch wunderbare Tore von Florian Bischoff und ein stabilere Abwehr, eine Serie zu Starten. Beim Stand von 11:6 für die Hausherren zog der gegnerische Trainer die Notbremse und nahm seine Auszeit. Doch auch mit den taktischen Umstellungen gelang es den Gästen nicht sich wieder näher heran zu kämpfen. Bis zur Halbzeit gelang es den Gilchingern den Vorsprung auf 15:9 auszubauen. Vor allem die schönen Kreisanspiele von Lars Huppert auf Kreisläufer Johannes Reichle trugen zur Zufriedenheit der Trainer bei.
 
In der zweiten Halbzeit galt es dann die Konzentration hoch zuhalten um dem Gegner keine Chance zu geben ins Spiel zurück zu finden. Nach eine weiteren sehr ausgeglichen Phase (19:14) leistete sich Gilching einige Unkonzentriertheiten in der Abwehr und technische Fehler im Angriff sodass Olching-Gröbenzell bis auf 4 Tore herankommen konnte (20:16). Doch nun konnte sich die Gilchinger nochmal steigern. Mit 5 Toren in Folge zum Spielstand von 25:16 entschied Gilching das Spiel für sich. So konnte noch Munter durchgewechselt werden und jeder Spieler bekam seine Einsatzzeit. Bis zum Endstand von 27:20 passierte nicht mehr viel.
 
Durch diesen Sieg der vor allem durch eine geschlossen gute Mannschaftsleistung erreicht werden konnte, konnte der 4. Tabellenplatz gesichert werden.
 
Es spielten: Stefan Kreuzholt(TW), Manuel Achatz(TW),Johannes Reichle(2), Felix Kraisy(4+3), Florian Schneider(3), Christopher Ziß(1), Jonas Bichteler, Kasra Zarinebaf-Asadi, Lars Huppert(3), Michael Knör(4), Christoph Reinert(2), Florian Bischoff(4), Manuel Laux;
 

mB Jugend mühsamer Sieg in Weilheim

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Februar 2014 um 20:01 Uhr Geschrieben von: Phillipp Montag, den 03. Februar 2014 um 20:01 Uhr


 
Gilchings B-Jugend tat sich in Weilheim schwerer als erwartet gewann die Partie aber dennoch deutlich mit 24:18.
Das Ergebnis täuscht jedoch über den wahren Spielverlauf. Die Gilchinger fanden nie ihre Linie, lagen zunächst mit 0:3 im Rückstand und hatten im Deckungsverband große Mühen die gegnerischen Rückraumspieler unter Kontrolle zu bringen. Bis zur Halbzeit gelang es aber das Spiel zu drehen und der Gast lag mit 14:11 in front.
In der zweiten Halbzeit drohte das Spiel zu kippen, da die Gilchinger plötzlich auf ihren beiden Abwehraußenpositionen eklatante Schwächen offenbarten und der Angriff klarste Torchancen ausließ. Weilheim kam bis auf 17:18 heran um dann in der Schlussphase jedoch vollends unterzugehen.

 
Torschützen:
Pirmin Schefers (7), Flo Schneider (5), Felix Kraisy (5), Flo Bischoff (3), Johannes Reichle (2), Lars Huppert (1), Michi Knoer (1)
   

Seite 9 von 12

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 13
Beiträge : 876
Weblinks : 134
Seitenaufrufe : 967640