TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 481 Gäste online

Kalender

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Kommende Termine

Sa, 27. Jan. 16:15 -
HSG Isar-Loisach - wC
Sa, 27. Jan. 18:15 -
TV Bad Tölz - 2.Männer
Sa, 27. Jan. 20:00 -
TV Bad Tölz II - 3.Männer
So, 28. Jan. 10:00 -
TSV Herrsching - mC
So, 28. Jan. 11:00 -
TuS FFB - wC II
So, 28. Jan. 16:00 -
ESV 27 Regensb. - mB
So, 28. Jan. 18:00 -
TSV Landsberg - 1.Männer
So, 28. Jan. 18:00 -
HC Gauting - Damen
Sa, 03. Feb. 14:30 -
wC II - SG Süd
Sa, 03. Feb. 16:15 -
wC - HT München

Anmeldung

Spielberichte Männliche C-Jugend

mC - C-Jugend kassiert nach schwacher Leistung zweite Saisonniederlage

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 16. November 2015 um 23:53 Uhr Geschrieben von: ne Montag, den 16. November 2015 um 23:50 Uhr

C-Jugend kassiert nach schwacher Leistung zweite Saisonniederlage

Nichts zu holen gab es für die Jungs der C-Jugend am Sonntag bei der HSG Würm-Mitte. Nach schwacher Leistung verloren die TSV’ler deutlich mit 25:16.

Die technisch starken Gegner konnten sich von der ersten Spielminute an immer wieder in 1:1 Situationen gegen die Jungs aus Gilching durchsetzen und zeigten sofort, dass sie sich heute die zwei Punkte nicht nehmen lassen würden. Über 5:1 und 10:4 konnte sich der Gegner schnell absetzen. Im Angriffsspiel der Gilchinger wurden zu viele leichte technische Fehler produziert, was die HSG kompromisslos ausnützte. Da aber auch in der Abwehr zu passiv agiert wurde und der Gegner somit zu leichten Toren kam, stand es bereits zur Halbzeit 6:13 aus Sicht von Gilching.

Auch zahlreiche Umstellungen in der zweiten Halbzeit zeigten nicht die erhoffte Wirkung. Da auch in der Abwehr die Abstimmung fehlte, muss sich die C-Jugend einem heute klar überlegenen Gegner mit 25:16 geschlagen geben. Leider war zusätzlich auch in diesem Spiel, wie schon in den Partien zuvor, die Chancenausbeute wieder ein großes Problem der Jungs.

Jetzt heißt es aber erstmal: „Mund abwischen“ und beim nächsten Mal besser machen! Das können die Jungs bereits am nächsten Sonntag um 11:45 Uhr daheim gegen Ebersberg zeigen. Mit einem Sieg kann der Anschluss an die Spitzenplätze in der Landesliga Süd gehalten werden.

Die Jungs und Trainer freuen sich auch hier wieder auf zahlreiche Unterstützung!

 

Gegen Würm-Mitte spielten:

Andres Buntak (TW), Marc Schwenk, Lennart Naeve (1), Janik Schulz (1), Jonas Schulz (5), Raffael Kögel (6/3), Louis Gundelwein (1), Pascal Lang (2), Lukas Kölsch, Nils Czaja, Semir Halilovic

 

mC - Verdienter Sieg in Friedberg

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 09. November 2015 um 22:52 Uhr Geschrieben von: ne Montag, den 09. November 2015 um 22:42 Uhr

mC-Jugend gewinnt mit dezimierten Kader verdient in Friedberg

Die Jungs der C-Jugend mussten in ihrer Landesliga-Partie am Sonntagmorgen in Friedberg antreten. Die Vorzeichen standen relativ schlecht, so fuhr man mit nur einem Auswechselspieler in den Osten von Augsburg. Die Friedberger waren mit zwei Niederlagen denkbar schwach in die Saison gestartet. Daher konnte man davon ausgehen, dass der Gegner hoch motiviert ist, vor heimischen Publikum endlich den ersten Saisonsieg einzufahren.

Die Gilchinger, welche sich beim Abschlusstraining am Donnerstag körperlich noch im Ferienmodus befanden, kamen zwar von Anfang an gut ins Spiel, allerdings wurde es dem Gegner im Angriff zu leicht gemacht, sodass die Partie recht ausgeglichen begann. Dies war auch auf den gegnerischen Halb-Links zurückzuführen, welcher ein ums andere Mal die Lücken in der Gilchinger Abwehr zu nutzen wusste und nach Spielende ganze 14 Tore auf seinem Konto verbuchen konnte. Über ein 3:3 und 6:6 konnten sich die Jungs nach guten 20 Minuten erstmals auf 10:13 absetzen. In dieser Phase konnten sich der gewohnt starke Raffael Kögel sowie Pascal Lang in schönen 1:1 Situationen durchsetzen und somit den Gegner auf Distanz halten. Mit 15:13 aus Sicht von Gilching ging es in die Kabine.

Nach dem Pausentee bot sich das gleiche Spiel wie in Halbzeit eins. Zwar konnten die TSV’ler durch schöne Tore im Angriff punkten, allerdings bekam man den angesprochenen Friedberger Halb-Links nicht in den Griff, sodass man sich zu Beginn der zweiten Spielhälfte nicht entscheidend absetzen konnte (19:21). Leider ließ in dieser Phase des Spiels auch, wie in den vorherigen Spielen auch, die Chancenverwertung zu wünschen übrig.
Doch auf einmal ging ein Ruck durch die Mannschaft und hinten wurde besser verteidigt. Hinzu kam, dass Torwart Andres Runtak nun mächtig auftrumpfte und seinen Kasten sauber hielt. Vorne konnte man sich weiterhin in 1:1 Situationen durchsetzen und die Jungs zeigten jetzt auch schöne Anspiele an den Kreis. Ein extra Lob gibt es an dieser Stelle für Kreisspieler Lukas Kölsch, der, abgesehen von dem für ihn magisch anziehenden Pfosten, ein starkes Spiel ablieferte. So konnte man sich über 20:26 einen acht Tore Vorsprung auf 21:29 herausspielen, ehe der Gegner, erleichtert durch einige Zeitstrafen auf Gilchinger Seite, noch ein wenig Ergebniskosmetik betreiben konnte. Am Ende sprang somit ein verdienter 24:29 Sieg für die Jungs heraus.

Das nächste Spiel findet am 14.11 um 17:30 Uhr gegen Würm-Mitte statt. Der Gegner ist einer der engsten Konkurrenten um die Tabellenspitze, sodass das Spiel sicher ein härterer Brocken wird. Wir freuen uns auch hier wie immer, wenn uns zu dem Topspiel einige Zuschauer begleiten!

Es spielten gegen Friedberg:

Andres Runtak (TW), Marc Schwenk, Janik Schulz (5), Jonas Schulz (2), Raffael Kögel (9), Louis Gundelwein (2), Pascal Lang (7/2), Lukas Kölsch (4)

 

mC - Deutliche Heimniederlage gegen Isar-Loisach

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 19. Oktober 2015 um 17:15 Uhr Geschrieben von: jh Montag, den 19. Oktober 2015 um 17:14 Uhr

Deutliche Heimniederlage gegen Isar-Loisach

In ihrem zweiten Heimspiel der Landesliga erwischte Gilchings C-Jugend einen rabenschwarzen Tag und unterlag der HSG Isar-Loisach klar mit 19:28 (9:11).

Gegen den nicht unbedingt spielstarken Gegner, operierten die übermotivierten Gilchinger viel zu hektisch und fanden nie zu einer spielerischen Linie. Das Fehlen ihres eigentlichen Dirigenten Tobias Romacker bereitet der Mannschaft offensichtlich weit mehr Probleme als gedacht. Sämtliche, notwendigen Umstellungen im Mannschaftsgefüge scheiterten leider.

Auch die in der Schlussphase als letztes Mittel angewandte, offene Manndeckung, führte keine Wende mehr herbei. Somit stand es nach 50 Minuten verdient 19:28 für den Gegner. Hervorzuheben ist heute nur eine starke Leistung von Torhüter Andres Runtak in Halbzeit zwei.

Es wird sicherlich noch viel Zeit und Geduld benötigt werden, um die Probleme im Deckungsverhalten und im Spielaufbau in den Griff zu bekommen.

 

Torschützen für den TSV Gilching:

Kögel (6/3), Jonas Schulz (4), Lang (4/1), Janik Schulz (2), Gundelwein (1), Naeve (1), Schwenk (1)

   

mC - Zweiter Saisonsieg bedeutet Tabellenführung

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. Oktober 2015 um 20:35 Uhr Geschrieben von: ne Montag, den 12. Oktober 2015 um 20:32 Uhr


SC U’hfn/Germering – TSV Gilching (16:22)

Die männliche C-Jugend konnte am Sonntag erneut punkten. Zu Gast beim Lokalrivalen Germering erkämpften sich die Jungs einen 22:16 Sieg und übernehmen dadurch die Tabellenführung der Landesliga Süd.

Dass die Partie aus Sicht der Gilchinger heute keine leichte Aufgabe werden würde, zeigte sich bereits beim Aufwärmen. Den Jungs merkte man eine gewisse Trägheit an, welche sich in der Anfangsphase auch prompt im Abwehrverhalten widerspiegelte. Die TSV’ler waren zu langsam auf den Beinen und somit immer einen Schritt zu spät am Gegenspieler. Bei den vielen Kreuzbewegungen des Gegners wirkten die Jungs zunächst überfordert und agierten nicht konsequent genug, sodass die Partie sehr ausgeglichen begann. Dazu kam, dass das Angriffsspiel zu Beginn geprägt von technischen Fehlern auf beiden Seiten war. Nach und nach wachten die Jungs allerdings aus ihrem Sonntagsschlaf auf. Über ein 2:5 konnten die TSV’ler ihren Vorsprung auf 4:9 ausbauen, ehe die Gastgeber die Lücken in der Gilchinger Abwehr konsequent zu nutzen wussten. Leider wurde auch im Angriff nun zu hektisch agiert und der Germeringer Torwart zum Weltmeister geschossen. Somit stand es zur Halbzeit 11:10 aus Sicht von Gilching.

In Halbzeit zwei zeigte sich zu Beginn das gleiche Bild wie im ersten Durchgang. Das Spiel war gespickt mit Fehlpässen, technischen Fehlern und vor allem mehreren vergebenen 100%igen Chancen, sodass Gemering nach gut 30 Minuten zum 13:13 ausgleichen konnte. Doch angetrieben vom erneut starken Raffael Kögel konnten sich die Gilchinger durch eine nun deutlich verbesserte Abwehrleistung über ein 15:20 bis zum Endergebnis von 16:22 absetzen.

Festzuhalten bleibt, dass sich die Jungs, obwohl sie heute sicher nicht ihr bestes Handballspiel zeigten, mit ihrem extremen Siegeswillen die zwei Punkte erkämpft und schlussendlich auch verdient haben. Nun gilt es in der nächsten Woche weiter konzentriert zu arbeiten, um nächsten Sonntag gegen die HSG Isar-Loisach die nächsten wichtigen Punkte einzufahren.

Anpfiff ist um 11:00 Uhr in der Rathaushalle in Gilching!

 

Für den TSV Gilching spielten:  Andres Runtak (TW), Marc Schwenk, Lennart Naeve (2), Janik Schulz (2), Jonas Schulz (2), Raffael Kögel (11/2), Louis Gundelwein (3), Pascal Lang (2), Lukas Kölsch, Nils Czasa, Semir Halilovic

 

mC - TSV Niederraunau 28:26

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 29. September 2015 um 13:43 Uhr Geschrieben von: PR Dienstag, den 29. September 2015 um 13:43 Uhr

TSV Gilching – TSV Niederraunau

Zum Auftakt der neuen Saison begrüßte die mC-Jugend am Sonntag den TSV Niederraunau.

Nach der erfolgreichen Qualifikation für die Landesliga wusste die Mannschaft noch nicht, wo sie leistungsmäßig steht und dementsprechend nervös waren Trainer und Spieler vor der Partie.

Der Gegner, der bis in die Haarspitzen motiviert war, zeigte von Anfang an, dass volle Konzentration von jedem einzelnen gefordert sein würde und zog souverän auf 3:7 davon. Unsere Jungs konnten sich zwar viele gute Torchancen erarbeiten, agierten aber im  Abschluss noch zu nervös und der Ball landete leider viel zu oft neben dem Tor. In der Abwehr bekamen sie die beiden wurfgewaltigen Rückraumspieler des Gegners nicht in den Griff, so dass der TSV Niederraunau bis zur Halbzeit den Abstand auf 12:16 ausbauen konnte.

Die beiden Trainer Oliver Emmrich und Jürgen Hoffmann konnten die Jungs in der Halbzeitpause jedoch wachrütteln und gut motivieren. In der Abwehr trat die Mannschaft energischer auf, es wurde gemeinsam gearbeitet, um den Gegner in Schach zu halten. Zudem war Andrej im Tor nach der Halbzeit hellwach und entschärfte hervorragend die Würfe des Gegners. Im Angriff wurden die Lücken jetzt konsequenter genutzt, so dass die Gilchinger Jungs schließlich bis auf 17:17 herankamen.

Durch die Gegenwehr verunsichert, schlichen sich nun auch immer mehr technische Fehler und Fehlwürfe beim TSV Niederraunau ein, so dass die Gilchinger das Spiel selbstbewußt drehen und sogar bis auf 24:19 davoneilen konnten. Nach einer spannenden Schlussphase, die von vielen schönen Aktionen auf beiden Seiten geprägt war, durfte unsere männliche C-Jugend ihren ersten Saisonsieg mit 28:26 feiern.

Alles in Allem sahen die vielen Zuschauer ein faires und  hochklassiges Jugendhandballspiel.

Ein schönes Abschiedsgeschenk für Olli Emmrich, der die Trainerbank leider verlassen wird, um für die nächsten 2 Jahre in Dresden zu studieren.

Für den TSV Gilching trafen:  Janik Schulz (3), Jonas Schulz (2), Tobias Romacker (6), Raffael Kögel (9/1), Louis Gundelwein (2), Pascal Lang (6)

   

Seite 5 von 8

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 13
Beiträge : 876
Weblinks : 134
Seitenaufrufe : 967640