TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 13 Gäste online

Kalender

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Kommende Termine

Keine Termine

Anmeldung

mC - 27:30 Niederlage gegen HSG München West

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

mC - 27:30 Niederlage gegen HSG München West

 
Am Samstag, dem 25.11.2017, stand das Auswärtsspiel gegen die HSG München West auf dem Programm. Gegen diese Mannschaft hatte es, im ersten Saisonspiel, zuhause eine deutliche und verdiente Niederlage gegeben, so dass Trainern und Spielern die Schwere der Aufgabe durchaus bewusst war. Was keiner zu diesem Zeitpunkt wissen konnte: es sollte das mit Abstand beste Saisonspiel unserer Mannschaft werden, welches am Ende etwas unglücklich verloren wurde.

 

Die mC präsentierte sich von Anfang an hellwach, entschlossen sowie von den Trainern hervorragend eingestellt und während des Spiels auch super gecoacht, so dass man, nach einer ausgeglichenen Anfangsviertelstunde, in der 17. Spielminute erstmals in Führung gehen konnte. Dies mündete in eine völlig verdiente 17:13 Halbzeitführung, die sogar noch etwas höher hätte ausfallen können. In der zweiten Halbzeit konnte die Führung zunächst noch, auf bis zu sechs Tore ausgebaut werden, bis es zwischen der 34. und der 44. Spielminute zu einer Schwächephase, ohne eigenen Torerfolg kam, welche die Jungs der HSG München West, leidenschaftlich
kämpfend, mit einem 9-Torelauf, dazu nutzten jetzt ihrerseits in Führung zu gehen. Danach bäumten sich unsere Jungs nochmals auf, konnten den Vorsprung des Gegners, in einer hektischen Schlussphase jedoch nicht mehr egalisieren, so dass es am Ende zu einer etwas unglücklichen 27:30 Niederlage kam. So vergaben unsere Jungs in der zweiten Halbzeit, alle drei zugesprochenen 7-Meterstrafwürfe, was den HSG’lern bei ihrer furiosen Aufholjagd natürlich zusätzlich in die Karten spielte.

Dennoch überwog, jenseits des Endergebnisses, an diesem Tag das Positive. Die Jungs präsentierten sich, fast das ganze Spiel hindurch, in der Abwehr kompakt, einer half dem anderen und es gab, mit Ausnahme der „schwarzen 10 Minuten“ in der zweiten Halbzeit, praktisch keine unnötigen Ballverluste und somit kaum leichte Tempogegenstosstore für die Gegner. Auch im Angriff zeigte man sich entschlossen und variabel, so dass sechs verschiedene Torschützen, sowohl von Außen, als auch über den Kreis und den Rückraum, zum Teil sehenswerte Tore erzielen konnten. Unsere Jungs zeigten insgesamt also ein richtig gutes Handballspiel, in dem es gelang gegen den Ligatabellenführer knapp 40 Minuten lang die bessere Mannschaft zu sein. Negative Schlüsselstelle des Spiels dürfte die 32. Spielminute gewesen sein, als man in Unterzahl (!) einen 7-Meter erkämpfte und leider vergab, der eine erneute Sechstoreführung ermöglicht hätte, was dem Gegner die Aufholjagd erheblich erschwert hätte. So wirkte diese Situation wohl für die HSGJungs quasi als Initialzündung, denn unmittelbar danach starteten sie ihre stärkste Phase im Spiel, was natürlich fairerweise auch Anerkennung und Lob verdient.

Alles in Allem jedoch ein großes Kompliment an Spieler und Trainer für dieses Spiel, welches für die restlichen fünf Saisonspiele hoffentlich noch allerlei Erfreuliches
erwarten lässt.

 


Es spielten: Jakob Smolinski (4), Simon Seliger, Julian Tänzer (11/1), Nick Simon (1), Louis Peroutka (3), Andreas Ahrendt (5), Lorin Helwig, Kevin Sundermann, Jonathan Zeller, Frederick Winter, Simon Gundelwein (3), Patrick Meyer (TW)

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 146
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 694622