TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 183 Gäste online

Anmeldung

Mini-WM in Fürstenfeldbruck 3.10.2018

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Mini-WM in Fürstenfeldbruck

Am 3.10. war unsere mD bei der fieberhaft erwarteten Vorrunde zur Mini-WM in FFB. Die Aussicht, als Nationalmannschaften an den Start zu gehen und zu Nationalhymnen einzulaufen wie die „Großen“, hat doch für ein gewisses Kribbeln gesorgt. Leider waren die in Aussicht gestellten National-Trikots der jeweiligen Mannschaften nicht rechtzeitig fertig geworden, so dass dann doch in den Vereinstrikots gespielt werden musste. Nach einer kurzen Begrüßung durch unseren 2007-er Weltmeister Dominik Klein, der seine Karriere nach der letzten Saison in Nantes beendet hat, ging es auch schon los.

Gegen die Gastgeber, die als Deutschland ausgelost wurden, hatten wir als Korea allerdings wenig zu bestellen. Neben des Gegners unbestrittener Stärke war es aber auch die berühmt-berüchtigte Gilchinger Anfangs-Schlafmützigkeit, die ein besseres Ergebnis als ein 3:14 verhindert hat. Selbst einfaches Passen und Fangen war hier teilweise zu schwierig für unsere Jungs, so dass am Ende eine hochverdiente Niederlage stand.

Im zweiten Spiel gegen Niederraunau, das als Team Brasilien gelost wurde, gab es hingegen zunächst einen Blitzstart mit einer 3:0-Führung, der aber innerhalb weniger Minuten zu einem Rückstand gedreht wurde und letztendlich in einer 6:12-Niederlage endete. Da half auch alles Zureden und Coaching von Dominik, der sich symphatischerweise einfach kurzerhand zu uns auf die Bank gesetzt hat, nix. Vor allem die Körpersprache der Jungs ließ jetzt zu wünschen übrig und es war am wichtigsten, eine positive Stimmung zu erzeugen und den Spaß am Spiel wieder zu finden.

Vorgabe war also, die folgenden drei Spiele zum Üben und Lernen zu nutzen und aus jeder guten Aktion etwas Selbstvertrauen zu ziehen. Der nächste Gegner war nun der SC Vöhringen, der die Farben von Serbien vertreten durften. Nach einem weiteren Blitzstart konnte bis kurz vor Ende eine Führung gehalten werden und die Unruhe beim Gegner wurden nicht nur auf dem Spielfeld immer größer. Allerdings ging auch dieses Spiel letztlich mit 6:8 verloren, aber gegen einen eigentlich spielerisch und körperlich deutlich überlegenen Gegner haben unsere Jungs ein richtig gutes Spiel gemacht und gezeigt, was in ihnen steckt.

Anschließend dann das Duell mit Frankreich, das durch den BHC Königsbrunn repräsentiert wurde. Von einem Sommerturnier kannte man diesen Gegner aus Schwaben, so dass man v.a. über die körperlichen Vorteile und einen sehr guten Torhüter Bescheid wusste. Und wie im Sommer, als man chancenlos war, ging auch dieses Spiel „planmäßig“ mit einer 2:0-Führung für den Gegner los, so dass man Schlimmes befürchten musste. Aber unsere Burschen drehten den Spieß um und über eine plötzliche 3:5-Führung konnte man sich bis zu einem 10:10 hangeln. Dann wurden aber gleich zwei 7m-Würfe vergeben, die Schwaben konnten ihrerseits einen nutzen und schon war die 13:10- Niederlage beisammen und v.a. erklärbar. Es fehlte also nur eine Kleinigkeit…

Im letzten Spiel des langen Tages ging es noch gegen den Nachwuchs aus Kempten-Kottern, die die Handballnation Russland vertreten durften. Im Qualifikationsturnier konnte man hier noch knapp siegreich sein und auch diesmal fing es mit einer 3:0-Führung sehr gut an. Dann allerdings eine Spiegelbild zum Niederraunau-Spiel, denn es ging nicht mehr viel und letztendlich war auch das fünfte Spiel des Tages verloren, diesmal mit 9:5. Hier war dann einfach die Luft raus. Nach zwei herben Niederlagen und zwei wirklichen guten Spielen, in denen man dem Gegner wirklich entschlossen Paroli geboten hat, konnten sich unsere Jungs nicht noch ein weiteres Mal dem negativen Verlauf einen Spieles entgegenstellen und man hatte das Gefühl, am Ende waren dann alle froh, als die letzten Minuten um waren.

Auch wenn wir unserer „Außenseiter-Rolle“ als Korea voll gerecht geworden sind: Es war ein tolles Erlebnis mit einer hervorragenden Organisation und v.a eine prima Idee des BHV, diese Mini-WM ins Leben zu rufen. Für alle Beteiligten gibt es sicher bleibende Erinnerungen, die in diversen Photos, Videos, Fernsehen (!) festgehalten wurden. Sogar ein Interview gab es noch, bei dem u.a. zwei unserer Jungs von Dominik Klein zum Thema Handball befragt wurden.

 

Bilder von der Handball-Mini WM: Bitte auf das Bild klicken

IMG 8121

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 133
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 729111