Herren 2: Kantersieg bei Herrschings Dritter

Drucken

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Oktober 2018 um 21:33 Uhr Geschrieben von: mho Montag, den 15. Oktober 2018 um 21:33 Uhr

Nachdem vor Wochenfrist das erste Heimspiel der Saison kurzfristig auf Wunsch des Gegners verlegt worden war, musste Gilchings zweite Herrenmannschaft auch beim zweiten Saisonspiel auswärts antreten, und das bei der heuer neu formierten dritten Mannschaft des TSV Herrsching.

Nach der Ankunft in der Halle erwarteten die Gilchinger mit Matthias Krehl, Armin Herle, Florian Fanger und Ludwig Meindl beim Gegner gleich vier auch bei den Falken sehr bekannte Gesichter, was die Motivation gleich nochmal ein wenig steigerte. Und so begannen die Gäste aus Gilching auch wie die Feuerwehr und konnten sich früh 5:0 absetzen, ehe den Hausherren der erste Treffer gelang. Bereits in dieser frühen Phase des Spiels wurde klar, dass die Begegnung am heutigen Sonntag Mittag eine sehr einseitige Partie werden würde: Gilchings Reserve stand ausgezeichnet in der Defensive, wodurch sich die Herrschinger sehr schwer mit dem Torerfolg taten, kam immer wieder über die erste und zweite Welle zu einfachen Toren und hatte mit Flo Bischoff und Flo Schneider auch die beiden überragenden Rückraumschützen in den Reihen, gegen die die Defensivabteilung der Gastgeber über 60 Minuten kein Mittel fand und die in Summe 19 Tore erzielten.

Der fulminante Start der Falken und eine über die ersten 30 Minuten durchwegs konzentrierte Leistung führten dann auch zum doch sehr deutlichen Pausenstand von 20:3 für Gilching. In der zweiten Hälfte, als längst klar war, dass hier nichts mehr anbrennen würde, waren dann ein wenig Luft und Konzentration raus, das Endergebnis fiel mit 31:10 aber dennoch eindeutig aus. Somit hat es Gilchings Reserve geschafft, die knappe Auftaktniederlage vergessen zu machen und auch gleich was für die Tordifferenz getan.

Positiv ist noch hervorzuheben, dass Janik Schulz sein Erwachsenendebut gleich mit 2 blitzsauberen Toren krönen konnte, Gilchings Keeper alle Siebenmeter-Strafwürfe des Gegners entschärfen konnten und wir mit dieser Partie auch Jozsef Buglyo ganz offiziell in den Reihen der Gilchinger Falken begrüßen können!