TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 321 Gäste online

Anmeldung

Spielberichte Männliche B-Jugend

MB LICHT UND SCHATTEN BEIM ERSTEN SAISONSIEG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. November 2018 um 11:46 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 12. November 2018 um 11:45 Uhr

mB gewinnt gegen die HSG Isar-Loisach mit 32:28 (15:14)

 Geschrieben am 11.11.2018, von Stephan Meyer

Am Samstag, den 10.11.2018, war in der Rathaushalle, die männliche B-Jugend der HSG Isar-Loisach, zu Gast. Nachdem unsere Jungs bisher, in jedem Spiel, über weite Strecken überzeugt hatten, nie ohne eigene Siegchance waren, aber bedingt durch einige Schwächephasen, zu wenig Punkte mitgenommen hatten, war die Devise, gegen die bis dahin ebenfalls sieglosen Gäste, „wenn nicht jetzt, wann denn dann“. Allerdings war allen Beteiligten klar, dass die Motivationsansprache der Gästetrainer, bei Betrachtung des Tabellenbildes, wohl ähnlich gewesen sein dürfte.

Vorsicht war auf jeden Fall geboten, da Trainern und Spielern bewusst war, dass ob der strengen Auslesebedingungen, in der diesjährigen Qualifikation zur B-Jugendlandesliga, auch dieser Gegner über eine gute Jugendhandballmannschaft verfügen würde und in dieser ausgeglichenen, starken Liga, die bisher erzielten Ergebnisse, aller Mannschaften, eine begrenzte Aussagekraft haben.

Da man am Freitagabend noch sehr gut trainiert hatte, gingen Spieler und Trainer dennoch optimistisch in diese Partie und setzten dieses auch gleich zu Beginn um, was einen fulminanten Start, mit einer 6:2 Führung nach neun Minuten, zur Folge hatte.

Dann jedoch kam es, wie schon sooft in dieser Saison, zu einer eigentlich unerklärlichen Schwächephase, in der man den schon sichtlich beeindruckten Gegner, durch haarsträubende Nachlässigkeiten, im Angriffs – wie im Abwehrverhalten, erfolgreich „reanimierte“, so dass es in der zwölften Spielminute auf einmal folgerichtig 6:6 stand. Jetzt witterten die Spieler und Trainer der HSG „Morgenluft“ und steigerten mit der Einwechslung eines siebten Feldspielers für den Torwart sowie einer zunehmenden physischen Konsequenz (insgesamt fünf Zweiminutenstrafen) die Intensität ihres Spiels erheblich. In der dreiundzwanzigsten Minute führte die HSG mit 14:12.

In den folgenden drei Minuten, bis zur Halbzeit, zeigte unsere B-Jugend, jedoch wieder ihr anderes Gesicht und drehte diesen Rückstand, innerhalb von drei Minuten, noch in eine 15:14 – Pausenführung. Jetzt stimmte endlich auch die Körpersprache wieder und man konnte der zweiten Halbzeit wieder etwas zuversichtlicher entgegensehen.

Bis zur 33. Minute, beim Spielstand von 20:20 blieb das Spiel, gegen die mit allen Mitteln kämpfenden Jungs der HSG jedoch völlig offen. Dann ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft und man kam in der 36. Minute, nach einem 4:0 – Tore - Lauf, erstmalig zu einer Viertore - Führung (24:20), die man, bis zum Schlussresultat von 32:28, auch nicht mehr abgab.

Am Ende stand also, der insgesamt verdiente erste Saisonsieg, in dem die Jungs zwar erneut ihr fraglos vorhandenes Potential zeigten, jedoch wiederum phasenweise Schwierigkeiten mit der Matchführung, über die gesamte Spielzeit hinweg, aufwiesen. Dieses wird, in der Vorbereitung auf die nächsten Spiele, wohl weiterhin für Spieler und Trainer das wichtigste Thema sein, um in der Entwicklung der Mannschaft den nächsten Schritt zu gehen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Johannes Seelig, Marc Schwenk (1), Nils Czaja (4), Julian Tänzer (1), Louis Gundelwein (11), Raffael Kögel (10/3), Andre Seidel, Semir Halilovic, Jonah Müller (4), Kelvin Sundermann (1), Nick Simon, Lukas Augustin (TW)

 

23:26 DERBYNIEDERLAGE DER MB GEGEN HERRSCHING

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Oktober 2018 um 12:51 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 22. Oktober 2018 um 12:51 Uhr

mB verliert das Landkreisderby gegen den TSV Herrsching mit 23:26 (13:11)

 

Geschrieben am 22.10.2018, von Stephan Meyer

 

 

Am Sonntag, den 21.10.2018, war es, für unsere männliche B-Jugend, mal wieder soweit: das Lokalderby in der heimischen Rathaushalle gegen die Jungs vom TSV Herrsching. Dieses Spiel hat seit Jahren einen ganz besonderen Reiz, da sich die Jungs beider Mannschaften, zum Teil auch aus der Schule, sehr gut kennen und sich spielerisch zumeist auf Augenhöhe begegnen. Eine Motivationsansprache durch die Trainer war vor diesem Spiel also gar nicht nötig.

Unsere Mannschaft begann das Spiel, in Abwehr und Angriff, konzentriert, die Herrschinger Jungs nahmen den Kampf jedoch an und so konnte sich bis zur 17. Minute keine Mannschaft, um mehr als ein Tor, absetzen. Dann hielt unser Torwart, der an diesem Tag sein bislang bestes Saisonspiel ablieferte, ein paar wichtige Bälle und man lag in der 19. Minute, zum ersten mal mit drei Toren vorne (11:8). Mit einer 13:11 Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit begannen unsere Jungs wiederum konzentriert und hatten in der 28. Minute erneut eine drei Tore – Führung (15:12) herausgespielt. Bei eigenem Ballbesitz hatte man nun die Chance, gegen einen Gegner, der jetzt erstmals auch körpersprachlich „Wirkung“ zeigte, eine Vorentscheidung zu erspielen.

Aber jetzt kam, auf einmal wie schon mehrmals in dieser Saison, ein Bruch in unser Spiel. Im Angriff wurden Chancen leichtfertig vergeben, während man in der Abwehr dem Gegner einfache Tore ermöglichte. Folgerichtig war der Vorsprung in der 37. Minute egalisiert (18:18). Danach liefen unsere Spieler ständig einem Rückstand hinterher, den die Jungs vom Ammersee, am Ende, noch zum 23:26 – Auswärtssieg ausbauen konnten.

Der letztendlich verdiente Sieg der Gäste, war wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet, jedoch nicht unbedingt nötig, hatte man doch zweimal die Chance den „Sack zuzumachen“. Es wird nun für Spieler und Trainer zunächst das Wichtigste sein, das Rätsel zu entschlüsseln, warum immer genau dann eine Schwächephase auftritt, wenn eigentlich Alles gut läuft und sich die Möglichkeit bietet ein umkämpftes Spiel zu den eigenen Gunsten zu entscheiden. Bisher war die Mannschaft der mB in keinem Saisonspiel ohne Chancen auch mal das Spiel zu gewinnen. Dafür ist die Ausbeute nach fünf, zum Teil sehr guten Spielen, momentan einfach zu dürftig. Trotzdem gilt auch hier die Faustregel „immer Pech ist auch kein Zufall“.

Allerdings gab es in diesen fünf Spielen auch genug Positives zu sehen, was Mut macht, dass unsere Mannschaft es schafft, wenn nach den Herbstferien der Spielbetrieb weitergeht, sich endlich auch mal für den eigenen Aufwand zu belohnen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Marc Schwenk (1), Nils Czaja (5), Julian Tänzer (4), Louis Gundelwein (4), Raffael Kögel (6), Semir Halilovic (1), Dominic Preiß (2), Jonah Müller, Kelvin Sundermann, Nick Simon

 

MB VERLIERT 28:32 GEGEN DEN TSV SCHLEISSHEIM

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Oktober 2018 um 20:12 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 15. Oktober 2018 um 20:11 Uhr

mB  verliert nach großem Kampf 28:32 (13:13) in Schleißheim

 

Geschrieben am 15.10.2018, von Stephan Meyer

 

 

Am Sonntag, den 14.10.2018, hatte es unsere männliche B-Jugend auswärts mit dem Tabellenführer aus Schleißheim zu tun. Da man gegen diesen Gegner bereits in der Qualifikation gespielt und etwas unglücklich knapp verloren hatte, war das Motto für Spieler und Trainer Respekt aber keine Angst vor dem Tabellenführer zu haben.

Der erste Rückschlag traf das Team jedoch bereits bevor das Spiel überhaupt angepfiffen wurde. Beim Aufwärmen knickte Miguel, einer unserer beiden Torhüter, so unglücklich, mit dem rechten Sprunggelenk um, dass an Spielen nicht mehr zu denken war. An dieser Stelle von Mannschaft und Trainern die besten Genesungswünsche an Miguel, damit er baldmöglichst wieder mit dabei sein kann.

Die Mannschaft gab sich jetzt jedoch alle Mühe, auch für den verletzten Teamkameraden, möglichst gut zu spielen. Die Trainer hatten sich, in Abwehr und Angriff auch ein paar taktische Variationen, anhand der Erfahrungen, mit diesem Gegner, aus der Qualifikation, einfallen lassen, die zunächst sehr gut funktionierten. So lag man nach vier Minuten, etwas überraschend, sogar mit 3:1 in Führung.  Der Tabellenführer wirkte nun doch leicht verunsichert, hatte man sich das Spiel aus Schleißheimer Sicht, wahrscheinlich etwas leichter vorgestellt. In der 13. Minute, beim Stand von 7:7 nahm die Trainerin der Heimmannschaft, deshalb bereits die erste Auszeit.

Dennoch hielten unsere Jungs weiter gut dagegen, so dass es mit einem 13:13 in die Pause ging.

In der zweiten Halbzeit blieb das Spiel zunächst weiter umkämpft, so dass es in der 36. Minute, mit einem Zwischenstand von 21:20 für Schleißheim, noch denkbar knapp war. Dann riss jedoch bei unseren Jungs, wie schon eine Woche zuvor gegen Ebersberg, der Faden und der Gegner konnte mit einem 4:0 Tore-Lauf, bis zur 42. Minute, eine Vorentscheidung erzwingen, die dann auch bis zum Endergebnis von 28:32, aus unserer Sicht, von Diesem nach Hause gespielt werden konnte.

Positiv war, dass der Angriff insgesamt durchschlagskräftiger wirkte, als in den Spielen zuvor, so konnten, erstmals in dieser Saison deutlich mehr als zwanzig Tore erzielt werden, zudem holte die Mannschaft noch fünf 7-Meterstrafwürfe heraus, von denen leider nur einer verwandelt werden konnte. Dies ist deshalb besonders bedauerlich, weil die Treffsicherheit von der 7-Meterlinie im bisherigen Saisonverlauf eigentlich zu unseren Stärken (100% Trefferquote in den drei vorangegangenen Spielen !) gehörte und man mit einer besseren Trefferquote, bei den Strafwürfen, sicherlich länger im Spiel geblieben wäre.

Für die nächsten Spiele muss es nun das Ziel sein, sich für den betriebenen Aufwand und das daraus resultierende, phasenweise sehr gute Spiel, endlich auch einmal mit einem Sieg zu belohnen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Nils Czaja (6), Marc Schwenk (4), Julian Tänzer (4), Louis Gundelwein (5/1), Raffael Kögel (5), Dominic Preiß (4), Miguel Pires (TW, verletzt), Andre Seidel, Johannes Seelig,  Jonah Müller

   

MB VERLIERT 17:22 (8:10) GEGEN EBERSBERG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 15. Oktober 2018 um 20:09 Uhr Geschrieben von: Norbert Schindler Montag, den 08. Oktober 2018 um 10:24 Uhr

mB verliert Heimspiel gegen TSV EBE Forst United mit 17:22 (8:10)

 

Geschrieben am 08.10.2018, von Stephan Meyer

 

 

Das dritte Saisonspiel unserer männlichen B-Jugend, in der Landesliga Süd, war wieder ein Heimspiel, diesmal gegen die körperlich und spielerisch starken Jungs aus Ebersberg.

Die Vorzeichen hätten etwas günstiger stehen können, da sowohl im Offensiv - als auch im  Defensivbereich, jeweils ein wichtiger Leistungsträger, verletzungsbedingt fehlte. An dieser Stelle ein Dankeschön an Simon und Andi, aus der mC, die dafür einsprangen. Allerdings erfuhren wir kurz vor Spielbeginn, dass die Gegner wohl auch nicht auf alle Spieler zurückgreifen konnten.

Aufgrund der neuformierten Deckung lagen unsere Jungs in der fünften Minute mit 0:2 im Rückstand, steigerten sich aber, vor allem in der Abwehr, in einer kampfbetonten Partie zusehends und konnten in der 16. Minute zum 6:6 ausgleichen. Die Partie blieb dann bis zur Halbzeitpause umkämpft, so dass die erste Halbzeit mit einem knappen 8:10 Rückstand, unseres Teams, endete.

In der zweiten Halbzeit blieb es zunächst ein enges Spiel, in dem sich unsere Jungs vorbildlich kämpfend, in der 30. Minute sogar erstmals eine Führung (11:10) erspielen konnten. Danach blieb das Spiel für weitere fünf Minuten noch völlig offen, bis die Gegner, ab der 36. Minute, zunehmend von den nachlassenden Kräften unserer B-Jugend, profitieren konnten und in der Schlussviertelstunde noch, einen letztlich verdienten 22:17 Sieg herausspielten, der in der Summation des gesamten Spiels, vielleicht dennoch um zwei bis drei Tore zu hoch ausfiel.

Insgesamt boten die Abwehr und beide Torhüter eine starke Leistung, wohingegen die Mannschaft im Offensivverhalten, nach wie vor, gegen körperlich robuste Abwehrspieler, Probleme hat auch mal klare, einfache Tore zu erzielen. So erscheint es nur logisch, dass die Jungfalken, auch nach dem dritten Spieltag über die beste Abwehr der Liga, aber eben auch über den schwächsten Angriff verfügen, was die Zahl der Gegentore und der selbst erzielten Tore ausweist. So konnte auch im Spiel gegen Ebersberg kein einziger 7-Meter herausgeholt werden. Mannschaft und Trainern ist dieses bewusst und man wird bis zum nächsten Spiel, am 14.10.2018, gegen den momentanen Tabellenführer aus Schleißheim, welches man hoffentlich wieder in Bestbesetzung bestreiten kann, noch fleißig daran arbeiten.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Nils Czaja (1), Marc Schwenk (2), Kelvin Sundermann, Julian Tänzer (4), Andreas Ahrendt,  Johannes Seelig (1), Raffael Kögel (5), Andre Seidel, Simon Seliger, Miguel Pires (TW), Semir Halilovic (2), Jonah Müller (2)

 

MB ERKÄMPFT UNENTSCHIEDEN IN KEMPTEN

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 01. Oktober 2018 um 12:18 Uhr Geschrieben von: STME Montag, den 01. Oktober 2018 um 12:16 Uhr

mB spielt  gegen die SG Kempten-Kottern 19:19 (7:6)

 

Geschrieben am 01.10.2018, von Stephan Meyer

 

Am Samstag, den 29.09.2018, traten unsere Jungs, von der männlichen B-Jugend, in ihrem zweiten Saisonspiel, auswärts gegen die SG Kempten-Kottern an.

Von Anfang an entwickelte sich ein ähnliches Spiel, wie zum Auftakt gegen Germering. Zunächst geriet man schnell mit 0:2 in Rückstand (siehe 1. Spiel), um sich so dann in einer torarmen, wiederum von den Abwehrreihen dominierten 1. Halbzeit, zurückzukämpfen und sogar mit einer 7:6-Führung ( kurioserweise wiederum wie im 1. Spiel) in die Pause gehen zu können.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit gelang es unseren Jungs sogar, ähnlich wie im ersten Spiel, den Vorsprung auf drei Tore auszubauen, dies war die einzige so deutliche Führung, für beide Mannschaften, im gesamten Spiel.

Genau wie gegen Germering hatte man, bei einer Dreitoreführung (7:10) und eigenem Ballbesitz, nun die Chance den Vorsprung weiter auszubauen, um die Weichen auf Sieg zu stellen, was leider abermals nicht gelang. Durch einige Unkonzentriertheiten ließ man den Gegner in der 38. Minute zum Ausgleich (11:11) kommen und fortan konnte sich, in einer kampfbetonten aber jederzeit fairen Partie, keine der beiden Mannschaften um mehr als ein Tor absetzen, was am Ende zu einem leistungsgerechten 19:19 Unentschieden führte.

An der Abwehrarbeit und der Torhüterleistung gab es, wie schon im ersten Spiel, wenig bis nichts auszusetzen, wohingegen im Angriff, die im Training besprochenen und eingeübten Spielformen, nicht immer mit letzter Konsequenz umgesetzt werden konnten.

Dies weist auch die Statistik aus. Von allen Mannschaften, die bisher ebenfalls zwei Spiele bestritten haben, hat unser Team die wenigsten Gegentore hinnehmen müssen, aber eben auch die wenigsten Tore, im Angriff, selbst erzielt. Dieses zu optimieren wird sicherlich auch der Schwerpunkt in den nächsten Trainingseinheiten sein, denn mit dem TSV EBE Forst United wird am Sonntag, den 07.10.2018, der nächste, hoch einzuschätzende, Gegner in der heimischen Rathaushalle erwartet.

Bei diesem Heimspiel würden sich Spieler und Trainer eine gut gefüllte Halle und reichlich Unterstützung durch die Zuschauer wünschen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Nils Czaja (5), Marc Schwenk, Kelvin Sundermann (1), Julian Tänzer, Louis Gundelwein (6), Raffael Kögel (3/1), Andre Seidel, Dominic Preiß (3), Miguel Pires (TW, Semir Halilovic, Jonah Müller (1)

   

Seite 1 von 2

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 144
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 744512