TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 149 Gäste online

Anmeldung

Spielberichte Männliche B-Jugend

MB VERLIERT 18:26 (12:10) IN ALTENERDING

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 11:55 Uhr Geschrieben von: SME Mittwoch, den 12. Dezember 2018 um 11:55 Uhr

mB verliert auch das letzte Hinrundenspiel in Altenerding mit 18:26 (12:10)

 

Geschrieben am 12.12.2018, von Stephan Meyer

 

 

Am Dienstag, den 11.12.2018, ging es zum letzten Spiel der Vorrunde (Spielverlegung), nach Altenerding, um zu später Stunde (geplanter Anwurfzeitpunkt 19 Uhr) die Hinrunde vielleicht noch mit einem Erfolgserlebnis abschließen zu können.

Nach zwei deftigen Staus auf der A99 kamen Mannschaft, Trainer und mitfahrende Eltern allerdings erst um kurz vor 19 Uhr an der Halle an. Schiedsrichter und Betreuer der Altenerdinger waren jedoch, sportlich fairerweise, sofort bereit den Spielbeginn etwas nach hinten zu verlegen, damit unsere Jungs ausreichend Zeit hatten sich aufzuwärmen. Dafür an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön !

Beide Teams hatten sich viel vorgenommen, teilten sie doch gemeinsam das Schicksal, im bisherigen Saisonverlauf, nach sehr gutem Beginn, häufig unter Wert geschlagen worden zu sein.

Unsere Trainer hatten die Mannschaft, im Rahmen des Abschlusstrainings, wiederum mit Videoanalyse, gründlich auf den Gegner und seine Spielweise vorbereitet, was in der ersten Halbzeit auch recht gut funktionierte. Man kassierte nur zehn Gegentore und konnte die relativ defensiv stehende 6:0 – Abwehr der Hausherren ein ums andere Mal düpieren, gleichzeitig gelangen unseren Jungs auch zwei Tempogegenstoßtore so dass man mit einer 12:10 – Führung in die Pause gehen konnte.

In der zweiten Halbzeit passierte nun, was unserer Mannschaft, in dieser Saison schon des Öfteren passierte, nämlich dass geringfügige Modifikationen im gegnerischen Spiel dazu führten offensiv wie defensiv völlig den Faden zu verlieren.

Die Altenerdinger attackierten unsere Rückraumspieler nun früher, fast im Stile einer 4:2 – Deckung, oder einer sehr offensiven Interpretation einer 6:0 – Deckung. Damit kamen unsere Jungs überhaupt nicht klar und es gelangen in Halbzeit zwei insgesamt nur sechs Treffer, denen 16 Tore der Altenerdinger entgegenstanden.

Auch die Defensiv brach nun völlig auseinander, so dass der stärkste Werfer der Gastgeber, in dieser zweiten Halbzeit, zehn seiner insgesamt 15 Tore erzielen konnte. Dies sagt eigentlich alles über diese Spielhälfte aus. So gesehen war der Endstand von 26:18, zugunsten der Altenerdinger Biber, auch völlig verdient und unsere Jungs standen zum wiederholten Mal, nach verheißungsvollem Auftakt, mit leeren Händen da.

Nachdem nun bis Anfang Februar Punktspielpause angesagt ist, bleibt Spielern und Trainern nun genug Zeit, diese durchwachsene Hinrunde, zu analysieren und das eigene Spiel weiterzuentwickeln. Interessanterweise zeigt die Statistik auf, dass wenn jedes Vorrundenspiel nach der ersten Halbzeit zu Ende gewesen wäre, was der Dauer eines Qualifikationsrundenspiels entspricht, die Punkteausbeute unserer Mannschaft bei stolzen zwölf Zählern läge, statt der tatsächlichen dürftigen vier Punkte. Dies belegt eigentlich, dass es die Jungs ja besser können, aber über die kompletten 50 Minuten, entweder das Niveau nicht halten können, oder sich durch taktische Gegenmaßnahmen des Gegners noch zu leicht irritieren lassen.

Da dürfte die Teilnahme am Jugendturnier in Lund genau richtig kommen, da die Jungs dort nicht nur ein einmaliges Erlebnis als Team erwartet, sondern auch genug Möglichkeiten existieren praktischen und theoretischen Anschauungsunterricht zu nehmen, wie Spitzenteams in ihrer Altersklasse auf veränderte Spielsituationen reagieren und wie man zwischenzeitlich auftretende Probleme, auf dem Feld, lösen kann.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Johannes Seelig, Marc Schwenk (4), Nils Czaja (4), Simon Seliger, Louis Gundelwein (5), Raffael Kögel (4), Jonah Müller, Semir Halilovic, Dominic Preiß (1), Kelvin Sundermann, Lukas Augustin (TW)

 

MB VERLIERT DERBY IN GERMERING MIT 26:33 (10:17)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 04. Dezember 2018 um 06:25 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 03. Dezember 2018 um 15:01 Uhr

mB verliert das Nachbarschaftsderby gegen Germering mit 26:33 (10:17)

 

Geschrieben am 02.12.2018, von Stephan Meyer

 

 

Am Samstag, den 01.12.2018, war für unsere mB-Jugend mal wieder „Derbytime“ angesagt. Dabei handelte es sich um das erste Rückrundenspiel beim Lokalrivalen SC Unterpfaffenhofen/Germering.

Im Hinspiel in Gilching hatte es noch eine verdiente Punkteteilung, zwischen diesen beiden Mannschaften, gegeben. Danach hatten es jedoch die Nachbarn aus Germering besser verstanden ihr handballerisches Potential auch in Punkte umzusetzen als unsere Jungs, wie es auch ein Blick auf die Tabelle ausweist.

Mannschaft und Trainer hatten sich deshalb, im Rahmen des Abschlusstrainings am Freitag, akribisch mit dem Gegner und seinen Stärken auseinandergesetzt und einen entsprechenden Matchplan entworfen.

Dieser Matchplan schien zunächst auch aufzugehen, nach fünf Minuten stand es 4:4 und es schien ein ähnliches Spiel zu werden wie im Hinspiel. Danach verloren unsere Jungs jedoch den Faden und Germering verstand es immer besser sich auf unser Angriffspiel einzustellen sowie ihr eigenes Angriffspiel durchzusetzen. Dieses führte dazu, dass sie sich Tor um Tor absetzen konnten, was einen logischen 17:10 Halbzeitstand, zugunsten der Gastgeber, ergab.

In der zweiten Halbzeit ging es zunächst so weiter und nach 30 Minuten lag Germering sogar mit zehn Toren (22:12) vorn. Dann begann unsere Mannschaft wieder ihr besseres Gesicht zu zeigen, bäumte sich auf und holte bis zur 44. Minute, beim Zwischenstand von 25:28 sieben (!) Tore auf. Bei noch verbleibenden sechs Spielminuten schien jetzt sogar noch eine Wende möglich, aber die Gastgeber waren in der Schlussphase wiederum das cleverere und selbstbewusstere Team und konnten ihren Vorsprung wieder, bis zum Endstand von 33:26 aus ihrer Sicht, ausbauen.

Die zweite Halbzeit zeigte jedoch, da sie ja für sich betrachtet 16:16 unentschieden ausging, was für unsere Jungs möglich gewesen wäre.

Ein Dankeschön an unsere C-Jugendlichen Andi, Louis und Simon, für ihr engagiertes Mitwirken, darf an dieser Stelle nicht fehlen.

Am 11.12.2018 findet noch das letzte Hinrundenspiel, in Altenerding (Ersatztermin) statt, bevor, es für unsere männliche B-Jugend, bis Anfang Februar in die Punktspielpause geht. Dazwischen liegt für die Jungs noch das Handballturnier in Lund (25.12.-30.12.2018), welches für die Spieler sowohl einzeln als auch als Team ein unvergessliches wertvolles Handballerlebnis darstellen dürfte und die Mannschaft wahrscheinlich auch in ihrer Entwicklung noch mal ein Stück weiterbringen sollte.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Johannes Seelig, Marc Schwenk (1), Nils Czaja (1), Louis Peroutka, Louis Gundelwein (3), Raffael Kögel (14/2), Simon Seliger (5),  Semir Halilovic (2), Jonah Müller, Nick Simon, Kelvin Sundermann, Andreas Ahrendt, Miguel Pires (TW)

 

MB VERLIERT DEUTLICH IN ANZING

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 27. November 2018 um 13:00 Uhr Geschrieben von: SME Dienstag, den 27. November 2018 um 13:00 Uhr

mB verliert nach guter 1. Halbzeit, am Ende, deutlich mit 30:38 (16:16) in Anzing

 Geschrieben am 27.11.2018, von Stephan Meyer

Am Samstag, den 24.11.2018, stand für die Jungs der männlichen B-Jugend das Auswärtsspiel beim SV Anzing auf dem Programm. Leider musste man, erkrankungsbedingt, auf zwei Leistungsträger verzichten, so dass die Trainer bei Aufstellung und Taktik etwas improvisieren mussten.

In der 1. Halbzeit funktionierte Dieses sehr gut. In einem munteren B-Jugendlandesligaspiel konnte sich keine der beiden Mannschaften um mehr als zwei Tore absetzen und so ging es folgerichtig mit einem 16:16 – Zwischenstand in die Halbzeit.

Dann folgte jedoch die schlechteste 2. Halbzeit, der B-Jugend, in dieser Saison. Innerhalb von nur fünf Minuten gestattete man dem Gegner einen 7:0 – Torelauf, was zum vorentscheidenden Zwischenstand von 23:16 für die Anzinger führte. Alles was man im Training geübt und in der Kabine besprochen hatte schien vergessen.

Zwar kam man in der 36. Minute noch mal auf drei Tore heran (22:25), ließ aber dann, den zunächst leicht verunsichert wirkenden Gegner wieder ziehen, so dass am Ende eine, auch in dieser Höhe verdiente, 30:38 – Niederlage zu Buche stand.

Erwähnt sei noch die überharte Gangart der Anzinger Jungs, die von dem sehr gut leitenden Schiedsrichtergespann, konsequent mit insgesamt sieben Zeitstrafen und einer Disqualifikation geahndet wurde. Bezeichnend für diesen „gebrauchten Tag“ unserer Jungs war, dass man weder die, sich daraus ergebenden Überzahlsituationen nutzen konnte, noch die zugesprochenen 7-Meterstrafwürfe ausreichend konsequent verwertete, indem man drei von insgesamt sieben vergab.

Bis zum nächsten Spiel, am Samstag den 01.12.2018, gegen die starken Jungs aus Germering, muss also Einiges aufgearbeitet und nachjustiert werden.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Nils Czaja (7), Marc Schwenk (6), Julian Tänzer (4), Louis Gundelwein (9/3), Andreas Ahrendt (2), Andre Seidel (1), Semir Halilovic, Jonah Müller (1), Kelvin Sundermann, Johannes Seelig

   

MB LICHT UND SCHATTEN BEIM ERSTEN SAISONSIEG

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 12. November 2018 um 11:46 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 12. November 2018 um 11:45 Uhr

mB gewinnt gegen die HSG Isar-Loisach mit 32:28 (15:14)

 Geschrieben am 11.11.2018, von Stephan Meyer

Am Samstag, den 10.11.2018, war in der Rathaushalle, die männliche B-Jugend der HSG Isar-Loisach, zu Gast. Nachdem unsere Jungs bisher, in jedem Spiel, über weite Strecken überzeugt hatten, nie ohne eigene Siegchance waren, aber bedingt durch einige Schwächephasen, zu wenig Punkte mitgenommen hatten, war die Devise, gegen die bis dahin ebenfalls sieglosen Gäste, „wenn nicht jetzt, wann denn dann“. Allerdings war allen Beteiligten klar, dass die Motivationsansprache der Gästetrainer, bei Betrachtung des Tabellenbildes, wohl ähnlich gewesen sein dürfte.

Vorsicht war auf jeden Fall geboten, da Trainern und Spielern bewusst war, dass ob der strengen Auslesebedingungen, in der diesjährigen Qualifikation zur B-Jugendlandesliga, auch dieser Gegner über eine gute Jugendhandballmannschaft verfügen würde und in dieser ausgeglichenen, starken Liga, die bisher erzielten Ergebnisse, aller Mannschaften, eine begrenzte Aussagekraft haben.

Da man am Freitagabend noch sehr gut trainiert hatte, gingen Spieler und Trainer dennoch optimistisch in diese Partie und setzten dieses auch gleich zu Beginn um, was einen fulminanten Start, mit einer 6:2 Führung nach neun Minuten, zur Folge hatte.

Dann jedoch kam es, wie schon sooft in dieser Saison, zu einer eigentlich unerklärlichen Schwächephase, in der man den schon sichtlich beeindruckten Gegner, durch haarsträubende Nachlässigkeiten, im Angriffs – wie im Abwehrverhalten, erfolgreich „reanimierte“, so dass es in der zwölften Spielminute auf einmal folgerichtig 6:6 stand. Jetzt witterten die Spieler und Trainer der HSG „Morgenluft“ und steigerten mit der Einwechslung eines siebten Feldspielers für den Torwart sowie einer zunehmenden physischen Konsequenz (insgesamt fünf Zweiminutenstrafen) die Intensität ihres Spiels erheblich. In der dreiundzwanzigsten Minute führte die HSG mit 14:12.

In den folgenden drei Minuten, bis zur Halbzeit, zeigte unsere B-Jugend, jedoch wieder ihr anderes Gesicht und drehte diesen Rückstand, innerhalb von drei Minuten, noch in eine 15:14 – Pausenführung. Jetzt stimmte endlich auch die Körpersprache wieder und man konnte der zweiten Halbzeit wieder etwas zuversichtlicher entgegensehen.

Bis zur 33. Minute, beim Spielstand von 20:20 blieb das Spiel, gegen die mit allen Mitteln kämpfenden Jungs der HSG jedoch völlig offen. Dann ging wieder ein Ruck durch die Mannschaft und man kam in der 36. Minute, nach einem 4:0 – Tore - Lauf, erstmalig zu einer Viertore - Führung (24:20), die man, bis zum Schlussresultat von 32:28, auch nicht mehr abgab.

Am Ende stand also, der insgesamt verdiente erste Saisonsieg, in dem die Jungs zwar erneut ihr fraglos vorhandenes Potential zeigten, jedoch wiederum phasenweise Schwierigkeiten mit der Matchführung, über die gesamte Spielzeit hinweg, aufwiesen. Dieses wird, in der Vorbereitung auf die nächsten Spiele, wohl weiterhin für Spieler und Trainer das wichtigste Thema sein, um in der Entwicklung der Mannschaft den nächsten Schritt zu gehen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Johannes Seelig, Marc Schwenk (1), Nils Czaja (4), Julian Tänzer (1), Louis Gundelwein (11), Raffael Kögel (10/3), Andre Seidel, Semir Halilovic, Jonah Müller (4), Kelvin Sundermann (1), Nick Simon, Lukas Augustin (TW)

 

23:26 DERBYNIEDERLAGE DER MB GEGEN HERRSCHING

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 22. Oktober 2018 um 12:51 Uhr Geschrieben von: SME Montag, den 22. Oktober 2018 um 12:51 Uhr

mB verliert das Landkreisderby gegen den TSV Herrsching mit 23:26 (13:11)

 

Geschrieben am 22.10.2018, von Stephan Meyer

 

 

Am Sonntag, den 21.10.2018, war es, für unsere männliche B-Jugend, mal wieder soweit: das Lokalderby in der heimischen Rathaushalle gegen die Jungs vom TSV Herrsching. Dieses Spiel hat seit Jahren einen ganz besonderen Reiz, da sich die Jungs beider Mannschaften, zum Teil auch aus der Schule, sehr gut kennen und sich spielerisch zumeist auf Augenhöhe begegnen. Eine Motivationsansprache durch die Trainer war vor diesem Spiel also gar nicht nötig.

Unsere Mannschaft begann das Spiel, in Abwehr und Angriff, konzentriert, die Herrschinger Jungs nahmen den Kampf jedoch an und so konnte sich bis zur 17. Minute keine Mannschaft, um mehr als ein Tor, absetzen. Dann hielt unser Torwart, der an diesem Tag sein bislang bestes Saisonspiel ablieferte, ein paar wichtige Bälle und man lag in der 19. Minute, zum ersten mal mit drei Toren vorne (11:8). Mit einer 13:11 Führung ging es auch in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit begannen unsere Jungs wiederum konzentriert und hatten in der 28. Minute erneut eine drei Tore – Führung (15:12) herausgespielt. Bei eigenem Ballbesitz hatte man nun die Chance, gegen einen Gegner, der jetzt erstmals auch körpersprachlich „Wirkung“ zeigte, eine Vorentscheidung zu erspielen.

Aber jetzt kam, auf einmal wie schon mehrmals in dieser Saison, ein Bruch in unser Spiel. Im Angriff wurden Chancen leichtfertig vergeben, während man in der Abwehr dem Gegner einfache Tore ermöglichte. Folgerichtig war der Vorsprung in der 37. Minute egalisiert (18:18). Danach liefen unsere Spieler ständig einem Rückstand hinterher, den die Jungs vom Ammersee, am Ende, noch zum 23:26 – Auswärtssieg ausbauen konnten.

Der letztendlich verdiente Sieg der Gäste, war wenn man den gesamten Spielverlauf betrachtet, jedoch nicht unbedingt nötig, hatte man doch zweimal die Chance den „Sack zuzumachen“. Es wird nun für Spieler und Trainer zunächst das Wichtigste sein, das Rätsel zu entschlüsseln, warum immer genau dann eine Schwächephase auftritt, wenn eigentlich Alles gut läuft und sich die Möglichkeit bietet ein umkämpftes Spiel zu den eigenen Gunsten zu entscheiden. Bisher war die Mannschaft der mB in keinem Saisonspiel ohne Chancen auch mal das Spiel zu gewinnen. Dafür ist die Ausbeute nach fünf, zum Teil sehr guten Spielen, momentan einfach zu dürftig. Trotzdem gilt auch hier die Faustregel „immer Pech ist auch kein Zufall“.

Allerdings gab es in diesen fünf Spielen auch genug Positives zu sehen, was Mut macht, dass unsere Mannschaft es schafft, wenn nach den Herbstferien der Spielbetrieb weitergeht, sich endlich auch mal für den eigenen Aufwand zu belohnen.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Marc Schwenk (1), Nils Czaja (5), Julian Tänzer (4), Louis Gundelwein (4), Raffael Kögel (6), Semir Halilovic (1), Dominic Preiß (2), Jonah Müller, Kelvin Sundermann, Nick Simon

   

Seite 1 von 3

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 154
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 756789