TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 9 Gäste online

Anmeldung

mB 1. Runde Landesligaqualifikation am 12.05.2019

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

mB 1. Runde Landesligaqualifikation am 12.05.2019

 

Geschrieben am 13.05.2019, von Stephan Meyer

 

 

Am Sonntag, den 12.05.2019, startete auch die neuformierte männliche B-Jugend in die 1. Runde der Landesligaqualifikation für die neue Saison. Austragungsort, dieses Qualifikationsturniers, war die heimische Rathaushalle.

Als Gegner erwartete man die Mannschaften des TSV Vaterstetten, der SG DJK Rimpar II sowie des HC Hersbruck e.V. .

Zielsetzung von Mannschaft und Trainern war das Erreichen der 2. Runde der diesjährigen Landesligaqualifikation. Neben der, wie immer relativ kurzen Vorbereitungszeit, war dabei das Problem, dass 10 von insgesamt 14 Spielern des Kaders letzte Saison noch in der C-Jugend gespielt hatten und sich deshalb mit den in der B-Jugend erlaubten variableren Deckungsformationen neu auseinandersetzen mussten, sowohl was das Deckungsverhalten der Gegner angeht, als auch was die eigene Abwehrarbeit betrifft. In den zwei, zuvor bestrittenen Testspielen, hatte dieses unterschiedlich gut funktioniert, so dass man gespannt war wie es denn nun im „Ernstfall“ klappen würde.

Die Spiele im Einzelnen:

1. TSV Gilching – TSV Vaterstetten 12:10 (8:4): bis zur 9. Spielminute, beim Stand von 4:4 war es ein ausgeglichenes Spiel welches von aufmerksamen Abwehrreihen auf beiden Seiten dominiert wurde. Danach konnte sich unsere Mannschaft erstmals absetzen und ging mit einer 8:4 – Führung in die Halbzeit. Deckung und Torwart waren dabei stets hellwach und halfen sich gegenseitig vorbildlich. In der zweiten Halbzeit bäumten sich die Jungs vom TSV Vaterstetten noch einmal auf und erzielten in der 27. Minute den 9:10 Anschlusstreffer, was auch daran lag, dass man selbst in der Offensive einige Chancen hatte liegen lassen, um das Spiel früher zu entscheiden. In einem energischen Schlussspurt gelang es jedoch unseren Jungs den 12:10 – Sieg zu behaupten. Der, nach Ablauf der regulären Spielzeit, von unserem Torwart abgewehrte Siebenmeter, war daher nur noch eine nette Fußnote.

Wichtig war, dass man es vermieden hatte, durch eine Auftaktniederlage, frühzeitig unter Druck zu kommen.

2. SG DJK Rimpar II – TSV Gilching 10:15 (4:6): da sich die anderen Mannschaften, in den voraus gegangenen Spielen gegenseitig die Punkte abgenommen hatten, war dieses Spiel die Chance für unsere Mannschaft den Einzug in die zweite Runde der Landesligaqualifikation, mit einem Sieg, vorzeitig sicher zu stellen, wohingegen die Jungs aus Rimpar, nach einer deutlichen Auftaktniederlage gegen Hersbruck, bereits gehörig unter Druck standen. Deshalb gingen beide Mannschaften in den ersten Minuten entsprechend diszipliniert in die Partie, so dass bis zur achten Spielminute insgesamt nur 4 Tore (2:2) gefallen waren. Danach erspielten sich unsere Jungs eine 6:4 – Halbzeitführung. Wiederum waren hierbei die aufmerksame Deckungsarbeit im Verbund mit einer guten Torhüterleistung die wesentlichen Mittel für den Erfolg. In der zweiten Halbzeit agierte die Mannschaft diesmal konstant konzentriert und ließ den Gegner nie näher als bis auf zwei Tore herankommen, was schließlich zu einem ungefährdeten 15:10 – Erfolg führte. Nun war das Ziel die zweite Runde der Landesligaqualifikation zu erreichen endgültig sicher gestellt und man konnte ohne jeden Druck in die dritte Partie gehen.

3. TSV Gilching – HC Hersbruck e.V. 16:10 (8:8): im dritten Spiel war nun sogar der Turniersieg, der mit dem Aufstieg in die Bayernligaqualifikation verbunden ist, möglich. Da es das letzte Spiel des Turniers war, waren die Voraussetzunge hierfür eindeutig geklärt: Sieg oder Unentschieden würde unserer Mannschaft zum Turniersieg verhelfen, wohingegen Hersbruck mit einem eigenen Sieg ebenfalls noch Turniersieger werden konnte. Entsprechend engagiert gingen beide Mannschaften nun auch zu Werke. Keine der beiden Mannschaften konnte sich zunächst entscheidend absetzen, was nach 15 Minuten zu einem 8:8 – Pausenstand führte. In der zweiten Halbzeit ging es bis in die 20. Spielminute und einem Zwischenstand von 10:10 genauso weiter. In einer zunehmend hektischer werdenden Partie gelang es unseren B-Jugendlichen sich in der Abwehr nochmals zu steigern, unser Torwart vereitelte einige gute Chancen des Gegners und leitete auch erfolgreich Tempogegenstoßangriffe ein, was ab der 21. Spielminute zu einer ständigen Führung der Jungfalken führte und einen letztlich deutlichen und verdienten 16:10 – Erfolg nach sich zog. Bedauerlich war, dass sich ein Hersbrucker Spieler, ohne direkte gegnerische Einwirkung, kurz vor dem Schlusspfiff, so schwer am rechten Sprunggelenk verletzte, dass er mit dem Rettungswagen in die Klinik gebracht werden musste. Wir wünschen dem Spieler an dieser Stelle gute Besserung und dass die Verletzung vielleicht doch nicht ganz so schlimm ist.

Zusammenfassend können Mannschaft und Trainer mit dem Turnierverlauf, an diesem Tage, mehr als zufrieden sein, da das Plansoll mit dem Turniersieg und dem Aufstieg in die Bayernligaqualifikation sogar „übererfüllt“ wurde. Dass unsere Mannschaft nicht nur die meisten Tore (43) im Turnier erzielte, sondern auch in insgesamt 90 Spielminuten nur 30 Gegentore hinnehmen musste, was ebenfalls Bestwert bei diesem Turnier war, ist aller Ehren wert und die Jungs haben es sich redlich verdient, in der nächsten Runde, in der Bayerligaqualifikation, gegen die Besten ihrer Alterstufe antreten zu dürfen. Gleichzeitig ist, mit diesem Achtungserfolg, der Einzug in die dritte Runde der Landesligaqualifikation, in jedem Fall, gesichert. Jetzt heißt es zwei Wochen lang konzentriert zu trainieren um die Spiele, gegen die zu erwartenden sehr guten Gegner, in der Bayerligaqualifikation, auch richtig genießen zu können.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Louis Peroutka (3), Jakob Smolinski (13), Simon Seliger (5), Julian Tänzer (14/8), Nick Simon, Andreas Ahrendt (5), Andre Seidel, Daniel Seeger, Sebastian Barth, Frederick Winter, Simon Gundelwein (2), Lorin Helwig (1), Fabian Anders-Giehrl (TW)

Trainer: Philipp Laumer, Armin Herle

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 15
Beiträge : 206
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 836050