TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 48 Gäste online

Anmeldung

MB SCHLÄGT SG KEMPTEN-KOTTERN MIT 25:24 (11:10)

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

Glücklicher aber letztlich verdienter Heimsieg der mB in der letzten Minute

Geschrieben am 04.02.2019, von Stephan Meyer

Nach der, bedingt durch die Handball-WM, relativ langen Punktspielpause war es am Sonntag, dem 03.02.2019, endlich wieder soweit, im Heimspiel gegen die SG Kempten-Kottern, wollte die mB unter Beweis stellen, dass sie beim Turnier in Lund sowie in etlichen Trainingseinheiten danach, hart an sich gearbeitet hatte.

Im Rahmen des Abschlusstrainings hatte es die übliche Videoanalyse des Hinspiels, in welchem man beim 19:19 , gegen einen allerdings ersatzgeschwächten Gegner, den Sieg verschenkt hatte, gegeben und den Jungs war durchaus bewusst, dass es diesmal schwerer sein würde zu punkten, als noch im Hinspiel.

So entwickelte sich von Anfang an ein spannendes Kampfspiel, in dem sich zunächst keine der beiden Mannschaften absetzen konnte, so dass es mit einer knappen 11:10 Führung in die Pause ging. Die Jungs aus Kempten starteten mit einer relativ offensiven Deckungsformation, aber trotz einiger technischer Fehler gelang es den Gilchinger B-Jugendlichen, auch unterstützt von einer bärenstarken Leistung unseres Torhüters (insgesamt vier gehaltene 7-Meter), immer wieder Lösungen zu finden um zum Torerfolg zu kommen und das Spiel offen zu halten.

Die zweite Halbzeit begann mit einem erfolgreichen Zwischenspurt unseres Teams, welches sich bis zur 29. Minute auf vier Tore (15:11) absetzen konnte. Nach einer 20:16 – Führung, in der 33. Minute, machte sich allerdings der Kräfteverschleiß in  dieser von Anfang bis zum Ende kampfbetonten Partie, bemerkbar so dass der Gegner wieder den Anschluss herstellen konnte und in der 48. Minute erstmals wieder zum Ausgleich kommen konnte. In einer dramatischen Schlussphase hielten die Jungs jedoch nochmals kämpferisch dagegen und konnten vier Sekunden vor Schluss den umjubelten Siegtreffer, zum 25:24 – Endstand, erzielen.

Positiv hervorzuheben ist, dass diesmal die Körpersprache der Mannschaft, vom Anfang bis zum Ende, überzeugte, was in der Hinrunde nicht immer so war, und dass man Lösungsmöglichkeiten gegen die zu Beginn offensive Deckung der Gäste fand, was diese im Lauf des Spieles auch zu einer defensiveren Deckungsformation zwang.

Dass der Sieg am Ende so knapp und etwas glücklich zustande kam, lag auch daran, dass es unserer Mannschaft nie gelang den gefährlichsten Rückraumspieler der Gäste aus Kempten in den Griff zu kriegen, so dass dieser insgesamt 13 Treffer erzielen konnte. Auch hätte man sich im Angriff, in einigen Szenen, eine etwas bessere Chancenverwertung gewünscht.

Unterm Strich aber überwog das Positive, so dass man Mannschaft und Trainern zum erfolgreichen Wiedereinstieg in die Punkterunde gratulieren kann.

Es spielten: Patrick Meyer (TW), Louis Peroutka, Marc Schwenk (4), Nils Czaja (2), Julian Tänzer (6), Louis Gundelwein (3), Raffael Kögel (6/2), Andre Seidel, Semir Halilovic (2), Dominic Preiß, Jonah Müller (1), Nick Simon, Miguel Pires (TW)

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 187
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 804107