TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 90 Gäste online

Anmeldung

mC – ÜBOL-Quali in Immenstadt eingefahren!

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

mC – ÜBOL-Quali in Immenstadt eingefahren!

In der 3. Runde zur ÜBOL-Quali ging es für die mC-Jugend nach Immenstadt im schönen Allgäu. Auf Grund der weiten Fahrt und der Tatsache, dass wir auch gleich das erste Spiel um 10:00 Uhr gegen den Gastgeber TSV Sonthofen zu bestreiten hatten, bedeutete für die Jungs  ein frühes Aufstehen und zu Turnierbeginn die schwierige Aufgabe, die Müdigkeit und Unkonzentriertheit irgendwie abzuschütteln. Das gelang unserer Mannschaften zunächst nur bedingt und es entwickelte sich ein etwas zähes Spiel mit vielen kleinen Fehlern und vergebenen Torchancen, so dass es nur mit einer knappen Führung von 4:3 in die Halbzeit ging. Nach der Pause, in der die Trainer nochmal versucht haben, den Fokus der Spieler auf das Spiel zu schärfen, lief es dann nach und nach besser. Die Aktionen wurden klarer, die Abwehr aufmerksamer und die Torchancen genutzt, so dass letztendlich ein verdienter 10:8 Sieg eingefahren werden konnte. Prima gemacht, denn damit war nicht nur die Grundlage für ein erfolgreiches Turnier gelegt, sondern auch die Stimmung beim anschließenden Geburtstagsständchen samt Kuchen-/Muffin-Essen bestens (Danke Julian!).

Gut gestärkt ging es dann in das zweite Spiel gegen das Team vom SVN München, bei dem vor allem der körperlich starke und schussgewaltige Halblinke und der sehr aktive und treffsichere Linksaußen unter Kontrolle gebracht werden mussten. Daher versuchten die Trainer von Beginn an körperlich robuste Spieler unseres Teams dagegen zu stellen, was leider zunächst nicht sehr erfolgreich war. Schnell lag man mit 2:5 hinten, da man in der Abwehr zu zaghaft und langsam agierte und im Angriff die sehr offensive, aber statische Abwehr des Gegners mangels eigener Bewegung und klaren Pässen zu selten knacken konnte. Nach einigen Umstellungen und klaren Ansagen von der Bank wurden die Jungs gegen Ende der ersten Halbzeit aber immer wacher, aggressiver und auch treffsicherer. Der Lohn war ein ausgeglichener Pausenstand von 8:8. In der zweiten Halbzeit wogte das Spiel weiter hin und her, obwohl unser Team spielerisch klar besser war. Hier fehlt einfach noch das Zutrauen in die eigenen Stärken (der Kopf, der Kopf, …). Eine (ungerechtfertigte) 2 Minuten Strafe gegen uns weckte dann 5 Minuten vor Ende den Kampfgeist und die Jungs spielten sich bis zum Abpfiff noch einen 19:16 Sieg heraus. Bravissimo! Gut gekämpft und mit dem 2. Sieg im Turnier die ÜBOL-Quali sicher eingefahren! Jawoll!

Was der Kopf beim Handballspiel so ausmacht, zeigt sich im 3. Spiel gegen den TSV Gaimersheim. Gegen eine Mannschaft, die im bisherigen Turnierverlauf auch guten Handball gezeigt hatte, war man plötzlich schnell auf den Beinen, die Zuspiele klappten und in der Abwehr arbeitet man konzentriert, so dass man den Gegner zu einigen Fehlern zwang. Resultat war ein 3 Tore-Vorsprung zur Pause (10:7), den man in der 2. Halbzeit auch nicht mehr aus der Hand geben wollte. Zwar kamen die Gegner 5 Minuten vor Ende nochmal auf ein Tor heran, aber ein bärenstarker Endspurt sorgte für einen völlig verdienten 17:13 Sieg. Handball macht Spaß!

Im letzten Spiel des Turniers ging es dann gegen die bis dahin ebenfalls ungeschlagenen und spielerisch/technisch starken Jungs von der TG Landshut. Obwohl körperlich absolut auf Augenhöhe war von Anfang im Spiel der Jungfalken die Luft raus. Der lange Tag (Spielbeginn ca. 17:00 Uhr) macht sich bemerkbar, so dass man das Spiel deutlich mit 4:13 verlor. Egal!

Fazit:

Trotz schwierigem (müdem) Turnierstart ein letztlich überzeugender Auftritt unserer Jungs, die sich auch durch die Turnierleistungen davor die ÜBOL-Quali absolut verdient haben. Auch wenn es nicht immer gut lief, hat sich die Mannschaft durchgekämpft und phasenweise gegen oft körperlich stärkere Gegner guten oder erfolgreichen Handball gezeigt.  Super! Weiter so!

Vielen Dank auch an die Eltern, die das Team als Fahrer/in oder lautstark von den Tribünen unterstützten. So macht das Spaß!!!

Es spielten:

Fabian Giehrl (TW) (1), Marvin Kapeller (TW), Julian Deutinger (2), Laurin Tänzer (2), Paul Böhm (2), Niklas Melan (6), Max Maier (19), Tom Simon (1), Jannik Smolinski (11), Jannis Rieger (2), Frederic Göke (4)

Trainer: Norbert Schindler, Jens Czaja

Verfasser: JC   

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 15
Beiträge : 206
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 836088