TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 15 Gäste online

Anmeldung

2. Quali-Runde männliche D-Jugenden

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

2. Quali-Runde männliche D-Jugenden

Am letzten Mai-Samstag waren unsere beiden mD-Mannschaften zur nächsten Quali-Runde wieder im vollen Einsatz.

Der jüngere Jahrgang 2008 bekam es dabei mit dem Nachwuchs aus Buchloe, Landsberg und den Turniergastgebern Weßling zu tun. Der Auftakt gegen die Heimmannschaft zeigte dann gleich, dass unsere jungen Burschen noch einiges zum lernen und trainieren haben. Während der Ball ganz gut durch die eigenen Reihen lief, fehlte der Zug zum Tor bei vielen Spielern noch. Wenn man aber selbst keine Zweikämpfe sucht, den Gegner dadurch zum Aushelfen zwingt und damit Freiräume für die Mitspieler schaffen würde, bleiben gute Torgelegenheiten folgerichtig Mangelware und ergeben sich fast nur aus gelungenen Einzelaktionen. Im Endeffekt standen daher am Ende 3 Niederlagen, die mit 14:4 und zweimal 16:6 auf dem Papier relativ deutlich ausschauen. Aber im Prinzip sind unsere Jungs näher „dran“ an den Gegnern als es vielleicht vermuten lässt, denn v.a. in der Abwehrarbeit schaut einiges schon sehr vernünftig aus. Im Herbst wird man in einer der Ligen der unteren Leistungsklasse starten und wir sind sicher, dass dabei dann neben den Fortschritten im Training auch Erfolgserlebnisse für die Burschen herausspringen werden, wenn sie auf Teams, die ähnlich jung und unerfahren sind, treffen. Sicherlich wird es wieder die eine oder andere Mannschaft geben, die zum Großteil ein Jahr älter ist und damit auch körperlich im Vorteil, aber das kann man zu einem großen Teil durch Schnelligkeit und Spielwitz kompensieren…genau daran wird gearbeitet werden!

Der ältere Jahrgang 2007, der als D1 spielt, hatte sein Turnier in Wörthsee und es staunten nicht wenige Gilchinger Zuschauer über die dortige schöne, neue Halle…Gratulation nach Wörthsee, viel Spaß und zahlreiche Erfolge in Eurer Heimhalle!

Die Wörthseer bilden mit Alling eine Spielgemeinschaft und waren der erste Gegner des Tages. Wie fast immer gingen die Falken erstmal ein bisschen schläfrig und behäbig in das erste Spiel eines Turniers, dennoch stand am Ende ein nie gefährdeter 19:8 Sieg auf der Anzeigetafel. Im Gegensatz zum letzten Turnier haben viele Spieler auch einfach mal „durchgezogen“ und nicht voreilig den vermeintlich noch besser postierten Nebenmann gesucht, so dass am Ende auch 7 verschiedene Torschützen zu verzeichnen waren. Nächster Gegner waren dann die Panther aus FFB, die körperlich teilweise nochmal eine ganz andere Hausnummer darstellten und zunächst mal für gehörig Respekt gesorgt haben. Nach anfänglichem Zögern und 0:3- Rückstand ging dann deutlich spürbar ein Ruck durch unser Team, so dass bis zur Pause auf 3:3 ausgeglichen werden konnte. Nach einer kurzen Führung zum 4:3 ging allerdings der Schuß nach hinten los in Form eines 4:7- Rückstandes. Zu oft glaubte man, einen Zweikampf in der Deckung schon gewonnen zu haben, aber die gefährlichsten Schützen ließen sich ohne die notwendige Konsequenz nun mal nicht aufhalten und trafen etwas zu oft. Trotz der höheren Torschützenanzahl bei den Falken ging das Spiel knapp mit 12:13 verloren, aber die Jungs haben gesehen, dass sie auch gegen einen Spitzen-Gegner mithalten können. Im letzten Spiel gegen die zweite Mannschaft aus Murnau gab es dann ganz schnell keine Restzweifel, wer das Spiel gewinnen würde und so konnten sich fast alle Spieler nochmal in die Torschützenliste eintragen und letztlich ein 23:0 mit nach Hause nehmen

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 14
Beiträge : 203
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 824673