TSVG Handball Logo

 

Wer ist online?

Wir haben 33 Gäste online

Anmeldung

wA - HSG Freising-Neufahrn 15:28

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDFDruckenE-Mail

 

Die eigenen Grenzen im Saisonauftakt

Mviel Vorfreude, aber auch mit einer gehörigen Portion Nervosität, startete am Samstag 3.Oktober 2020 die neue, besondere Saison für die Mädels aus Gilching und Bruck mit dem Spiel gegen die HSG Freising-Neufahrn.

Nach einer extrem kurzen Mannschafts-Vorbereitungszeit von 4 Wochen war bereits zuvor klar, dass man noch lange nicht beim eigentlichen Potenzial der Mannschaft angekommen war und die Saison dennoch losging. Doch was bereits möglich war, wollte man auf dem Feld zeigen.
Das 1:0 nach wenigen Sekunden sollte die erste und einzige Führung im gesamten Spielverlauf bleiben. Mit viel Hektik und Ungeduld gelang zunächst nur wenig und nach gut 20 gespielten Minuten verkürzte man von 2:9 bis zum 6:12 die Differenz ein wenig. Viel zu selten bekamen die Gastgeberinnen in der Abwehr Zugriff auf ihre Gegenspielerinnen und ließen diese gewähren. Das größte Problem jedoch waren die zahlreichen technischen Fehler, die das Gilching/Brucker Spiel bis zum Ende prägten. Mit einem Rückstand von 8:16 ging es in die Pause.
Die zweite Halbzeit war bis auf weniges ein Spiegelbild der ersten. Lediglich die bessere Abwehrzusammenarbeit im Zentrum und eine Torhüterin, die einige klare Chancen der Freisingerinnen entschärfte, zeigten den eigentlichen Willen der Heimmannschaft. Auch im Angriff wurde zum Teil mit mehr Bewegung agiert und so erspielte man sich Torchancen. Doch die eigene Fehlerquote im Angriff war mit Fehlpässen und Fangfehlern so hoch, dass es für Freising ein leichtes war, daraus durch einfache Gegenstöße Profit zu schöpfen. So wurde das Spiel am Ende mit 15:28 deutlich verloren.

An diesem ersten Spiel standen sich die Mädels leider einfach selbst im Weg. Auch wenn mannschaftlich noch einige Arbeit vor dem Team liegt, müssen sich die Mädels nach diesem Spiel alle an der eigenen Nase packen. So viele technische Fehler dürfen einfach nicht passieren. Trotzdem heißt es jetzt: Aufstehen und Weitermachen!

 

Zusätzliche Informationen

Hier geht's zu unserem Spenden-Shop. 

Statistik

Benutzer : 15
Beiträge : 213
Weblinks : 137
Seitenaufrufe : 1009752